Was sind die besten Kindersitze?

Nora

Dein Schatz kommt langsam in das Alter, in dem es nach der Babyschale einen weiteren Kindersitz benötigt, aber Du bist noch unsicher, welcher es werden soll? Wir haben einige Testsieger und Spartipps als Empfehlungen für Dich.

Die Anschaffung eines Kindersitzes ist häufig mit viel Aufwand verbunden, denn es geht um das Thema Sicherheit im Auto. Hier müssen Testergebnisse und Preise, aber auch das Design gründlich verglichen werden. Jedes Jahr prüft die Stiftung Warentest in Zusammenarbeit mit dem ADAC Kindersitze auf Herz und Nieren – diese Tests gelten als die wichtigsten Gradmesser, wenn es um das Thema Sicherheit beim Autofahren geht. Die Testkriterien sind dabei Sicherheit, Bedienung, Ergonomie, Schadstoffgehalt sowie Reinigung und Verarbeitung. Aber auch unsere Redaktion, bestehend aus Hebammen und erfahrenen Redakteurinnen, lässt ihre Erfahrungen einfließen. Hier hat sich in der Gruppe der Sitze von 9 bis 36 Kilogramm (Gruppe 1/2/3) ein klarer Favorit herauskristallisiert – der Cybex Pallas M-fix (mit Fangkissen). Mit dem Kauf dieses Sitzes machst Du garantiert nichts falsch – versprochen! Aber wir haben natürlich noch weitere Empfehlungen für Dich.

Ausschlaggebende Kriterien für die Aufnahme in unsere Empfehlungsliste sind in erster Linie die Ergebnisse beim ADAC-Kindersitz-Test, die Bewertungen bei Amazon, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die persönliche Empfehlung der miBaby-Mamis. Deshalb haben wir die sowohl die Testsieger der Gruppen 1 und 1/2/3 als auch die Spartipps beider Gruppen zusammengestellt.

Tippe hier, um direkt zu einer Empfehlung zu springen:

Ihre überzeugendsten Vorteile in der Übersicht:


Du bist auf der Suche nach anderen Infos zum Thema? Dann tippe hier:


Testsieger Gruppe 1: Maxi-Cosi Pearl (mit FamilyFix Basis)5649fc77e4b0529c8a09bf11.1000x1000

Der Kindersitz Pearl ist ein absoluter Liebling unserer miBaby-Mamis. Mit FamilyFix-Station ist der Sitz dank Isofix in kürzester Zeit ausbaubar, zum Beispiel wenn der Sitz in mehreren Autos verwendet wird. Die Verarbeitung ist hochwertig und die Bedienung ist kinderleicht. Zudem entspricht er den höchsten Sicherheitsstandards. Mit einem Preis ab rund 197 € ist er eher im höheren Preissegment angesiedelt, auch weil man noch die Basisstation dazukaufen muss, sofern man diese nicht schon von der Babyschale besitzt.

Nicht übersehen: Der Pearl lässt sich ausschließlich mit der Maxi-Cosi FamilyFix Basis befestigen! Mit der Basis kannst Du sowohl die Babyschale Pebble als auch später den Kindersitz Pearl festklicken, das lohnt sich vor allem, wenn Du den Produkten von Maxi-Cosi treu bleiben willst. Die EasyFix-Station von Maxi-Cosi ist dagegen nicht mit dem Pearl kompatibel.

miBaby-Userin Sabrina schreibt: „Da wir schon den Maxi-Cosi Pebble und die Isofix-Base hatten, haben wir uns als Nachfolger für den Pearl entschieden. Natürlich auch, weil er bei den Tests gut abgeschnitten hat. Unsere Maus hat schon viele Fahrten an die Ostsee oder nach Berlin darin verbracht und sitzt gemütlich und sicher. Auch optisch finde ich den Pearl schön. Die Handhabung ist auch kinderleicht. Kann ich nur empfehlen!“

Fazit: Gerade wenn Du vorher den Maxi-Cosi Pebble mit der Family-Fix Basis genutzt hast, bietet sich der Pearl als Folgesitz an. Bis zum vierten Lebensjahr hast Du dann einen einfach zu bedienenden, sicheren Kindersitz!


Testsieger Gruppe 1/2/3: Cybex Pallas M-fix (mit Isofix)562a008be4b0333706d69743.1000x1000

Der Cybex Pallas M-fix kann sowohl mit Isofix und Auto-Sicherheitsgurt als auch nur mit dem Auto-Sicherheitsgurt befestigt werden! Der bis 12 Jahre mitwachsende Kindersitz steht stabil im Fahrzeug und bei einem Seitencrash ist das Verletzungsrisiko dank großzügiger Polsterung gering. Was die Bedienung betrifft, so ist sowohl der Einbau als auch das Anschnallen des Kindes ganz einfach. Dein Kind sitzt darin nicht nur gut gepolstert, es wird dank des verstellbaren Fangkissens nicht eingeengt und ein Einlegekissen sorgt in jedem Alter für eine besonders günstige Sitzposition. Der Sitz ist optisch gut verarbeitet – der Bezug ist einfach abnehmbar und praktischerweise waschbar – und schnitt hinsichtlich einer möglichen Schadstoffbelastung im Test von ADAC und Stiftung Warentest ebenfalls gut ab. Mit einem Preis ab rund 250 € liegt der Pallas M-fix im Mittelfeld.

Nicht übersehen: Der Cybex Pallas M-fix ist mit einem Fangkissen ausgestattet, das bis zu einem Alter von 4 Jahren genutzt werden muss. Nicht jedes Kind kommt damit zurecht.

Unsere miBaby-Userin Selina schrieb im Februar 2016: „Wir haben unseren Pallas M-fix schon seit 1 Jahr und lieben ihn seit dem ersten Tag. Vorher fuhr unsere Tochter in einer Babyschale von einem anderen Anbieter und hat bei jeder Fahrt nur geweint und war total unglücklich. Dies machte die Autofahrten für uns teilweise unerträglich. Dann kam der große Wechsel zum Cybex und seit der ersten Fahrt gab es kein unglückliches Kind mehr. Mit das Beste für mich als Mama ist, dass man in nicht mal 5 min alle Bezüge abnehmen kann und sie in die Wäsche packen kann. Auch das wieder draufbeziehen ist kinderleicht.“

Fazit: Der Cybex Pallas M-fix ist zurecht einer der beliebtesten Folgesitze nach der Babyschale. Die lange Nutzungsdauer bis zum 12. Lebensjahr und die tolle Optik rechtfertigen den etwas höheren Preis. Das Fangkissen sorgt auch bei Kleinkindern für die notwendige Sicherheit.


Spartipp Gruppe 1: Britax Römer King II LS56780784e4b0f6919ba56b50.1000x1000

Der Britax Römer King II LS hat unsere Mamis im miBaby-Produkttest zu 100 Prozent überzeugt. Der 5-Punkt-Gurt und die bequeme Polsterung versprechen sichere und gemütliche Autofahrten. Die einfache und schnelle Befestigungsmethode mit dem Autogurt-Spannsystem überzeugte alle Tester. Das 5-Punkt-Gurt-Sicherungssystem mit Licht- und Tonindikator hilft Dir, Deinen Sonnenschein mit der korrekten Spannung für eine sichere und komfortable Reise anzugurten. Der Preis ab etwa 180 Euro ist wirklich fair.

Nicht übersehen: Der Britax Römer King II LS ist nicht mir Isofix kompatibel! Trotzdem hat er laut ADAC-Test ein geringes Verletzungsrisiko bei einem Seitencrash, einen optimalen Gurtverlauf und eine feste Verbindung mit dem Auto.

miBaby-Userin Jennifer meint im April 2015: „Unser Sohn (16 Monate) als auch unsere Tochter (3,5 Jahre) können darin sitzen. Das Besondere an diesem Sitz ist das 5-Punkt-Gurt-Sicherungssystem mit Licht- und Tonindikator, d. h. man hört ein Knacken und sieht ein Licht aufleuchten, sobald der Gurt optimal am Körper des Kindes anliegt, so weiß man genau, ob der Gurt fest genug ist. Das gibt einfach ein gutes Gefühl, da man sich oft unsicher ist, ob der Gurt zu fest oder zu locker anliegt.“

Fazit: Wer nach der Babyschale einen sicheren Kindersitz bis 4 Jahre sucht und noch keine Isofix-Basis hat oder zusätzlich kaufen will, der kommt mit dem Britax Römer King II LS vergleichsweise günstig weg!


Spartipp Gruppe 1/2/3: Joie Trillo Shield66cb69b25d930e0c2c1787aaf37d6c8d

Richtig sparen kann man diesem guten Kindersitz mit Fangkörper, der sich für den gesamten Zeitraum nach der Babyschale eignet (9–36 kg) und über eine zusätzliche Befestigungsmöglichkeit mit Isofix verfügt. Dies erhöht die Seitenstabilität und verhindert das Kippen des Sitzes bei Kurvenfahrt. Auch der ADAC bescheinigt dem Trillo Shield gute Werte bei Sicherheit und Bedienung. Der Preis ab rund 120 Euro ist unschlagbar.

Nicht übersehen: Der Trillo Shield hat, wie der Cybex Pallas M-fix, bis 4 Jahre ein Fangkissen. Nicht jedes Kind mag diese Anschnallmethode.

Fazit: Günstiger wirst Du einen guten, bis zu einem Alter von 12 Jahren mitwachsenden Sitz nicht finden! Wem Abstriche bei der Optik egal sind, der liegt hier goldrichtig.


Alle Empfehlungen noch einmal in der Übersicht:

Maxi-Cosi Pearl

+ bis zu einem Alter von 4 Jahren verwendbar
+ leichter Ein- und Ausbau dank FamilyFix Basis
+ hochwertiges Material
+ viel Zubehör
+ durchdachtes Gurtsystem

– hoher Preis, falls FamilyFix-Basis noch nicht für Babyschale gekauft

Preis: ab ca. 400 Euro (inkl. FamilyFix Basis), ab ca. 197 € ohne Basis (Sitz ist nicht ohne FamilyFix Basis verwendbar!)

Cybex Pallas M-fix

+ bis zu einem Alter von 12 Jahren verwendbar
+ Sicherheit für Kleinkinder dank Fangkissen
+ leichte Befestigung im Auto
+ das Kind kann problemlos aus dem Fenster schauen
+ viele Einstellmöglichkeiten für perfekte Ergonomie
+ Bezug waschbar

– passt nicht in jedes Auto
– Fangkissen nicht für jedes Kind optimal

Preis: ab ca. 250 Euro

Britax Römer King II LS

+ bis zu einem Alter von 4 Jahren verwendbar
+ mit Licht- und Tonindikator für sicheres Anschnallen
+ höhenverstellbare Kopfstütze und Schultergurte
+ einfache Installation – mit klappbarer Sitzschale

– 5-Punkt-Gurt ist nur mit etwas Kraftaufwand zu straffen

Preis: ab ca. 180 Euro

Joie Trillo Shield

+ bis zu einem Alter von 12 Jahren verwendbar
+ unschlagbarer Preis
+ einfacher Ein- und Ausbau
+ keine Probleme beim Anschnallen

– Gurt-Halterung im nicht-angeschnallten Zustand etwas wackelig
– Fangkissen nicht für jedes Kind optimal
– leichte Abzüge bei der Optik

Preis: ab ca. 120 Euro

Noch nicht fündig geworden? Eine Übersicht über alle Kindersitze findest Du, wenn Du hier tippst.


Du benötigst weitere Infos? Dann tippe hier: