Was sind die besten Reboarder?

Katharina

Gespannt auf unsere Top 3 aus dem Bereich Reboarder? Für Dich haben wir den Testsieger, Bestseller und einen Spartipp zusammengestellt!

Reboarder gehören zu den modernsten und innovativsten Entwicklungen im Bereich der Kindersitze. Auch wenn vor noch gar nicht allzu langer Zeit kaum jemand in Deutschland wusste, was ein Reboarder eigentlich ist: Reboarder nehmen bei uns durch ihr besonders hohes Maß an Sicherheit rasant an Beliebtheit zu! Auch Du willst, dass Dein Kind möglichst lange rückwärts gerichtet im Auto mitfahren kann? Dann empfehlen wir von miBaby Dir gerne einige besonders gute Reboarder-Modelle.

Was für uns einen guten Reboarder ausmacht

Die Sicherheit stand bei unserer Auswahl an erster Stelle. Daher findest Du im Folgenden einen Reboarder, der im Test von ADAC und Stiftung Warentest Bestnoten erhielt.
Auch den Bestseller mit den meisten positiven Bewertungen bei miBaby sowie bei Amazon stellen wir Dir hier vor. Denn hier kannst Du Dir sicher sein, dass besonders viele andere Eltern bereits sehr gute Erfahrungen mit dem entsprechenden Modell machen durften.
Reboarder müssen auch nicht zwangsläufig ein kleines Vermögen kosten. Deshalb haben wir für Dich zusätzlich ein günstiges Modell gefunden, das  aber trotzdem sicher und empfehlenswert ist.

Tippe hier, um direkt zu einer Empfehlung zu springen:

Unsere Top 3:


Du bist auf der Suche nach anderen Infos zum Thema? Dann tippe hier:


Aktueller Testsieger von ADAC und Stiftung Warentest: Concord Reverso

Auch wenn es Reboarder bei unabhängigen Tests aufgrund ihrer komplizierteren Handhabung oftmals schwer haben mit Bestnoten abzuschließen, erhielt der Sitz im Test 11/2015 von ADAC und Stiftung Warentest die beeindruckende Endnote 1,7. Unter anderem durch seine einfache Gurtverstellung über die zentrale Gurtklemme, konnte er im Vergleich zu anderen Reboardern punkten.

Nicht übersehen: Das Stecksystem der Schultergurte ist nach Aussagen einiger Eltern nur schwer mit einer Hand zu bedienen, da die beiden Steckteile etwas zu leicht auseinanderrutschen.

Statement von miBaby-Userin Philine:
„Bisher sind wir mit dem Sitz zufrieden. Er lässt sich durch sein recht geringes Gewicht und die Isofixbefestigung leicht aus- und wieder einbauen. Dies war uns sehr wichtig, da wir zwei Autos haben und Oma und Opa auch noch einmal wöchentlich den Sitz für unseren Nachwuchs brauchen. Toll ist auch, dass man den Reverso schon ab dem 1. Lebensmonat mit Babyeinsatz nutzen kann. Wer auf eine Babyschale verzichten kann, für den ist dieser Sitz eine tolle Alternative.“

Fazit: Wer einen absolut sicheren, aber dennoch leichten Reboard-Kindersitz für sein Kind sucht, liegt mit dem Concord Reverso auf jeden Fall richtig. Der Preis ab 320 Euro liegt im Durchschnitt vergleichbarer Reboarder.

Bestseller: Cybex Sirona

Der Cybex Sirona gehört in Deutschland trotz seines recht hohen Preises zu den bekanntesten und beliebtesten Reboardern. Er ist ab Geburt verwendbar und überzeugt mit speziellem Seitenaufprallschutz und der langen rückwärts gerichteten Nutzungsdauer bis zu einem Alter von etwa 4 Jahren. Diese und weitere Eigenschaften brachten dem Sirona auch den Testsieg bei ADAC und Stiftung Warentest im Kindersitz-Test 06/2012 ein. Eltern wissen außerdem zu schätzen, dass sich der Reboarder für leichteres Hinein- und Herausheben des Kindes zur Seite drehen lässt.

Nicht übersehen: Der Sitz kann alternativ ab etwa 15 Monaten auch vorwärts gerichtet mit einem  speziellen Fangkissen verwendet werden.

Das sagt miBaby-Userin Melanie:
„Wir lieben ihn und haben den Sirona bereits von Geburt an. Er ist mit dem Neugeboreneneinsatz wirklich perfekt. Auch die Handhabung ist einfach und er ist schnell zu montieren! Absoluter Pluspunkt ist das seitliche Drehen, um das Kind angenehm und ohne Kopfanschlagen in den Kindersitz zu setzen!“

Fazit: Mit einem Preis ab rund 410 Euro liegt der Cybex Sirona über dem Durchschnitt. Gleiches gilt allerdings auch für die hohe Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit sowie die große Beliebtheit bei jungen Familien. Eine Investition, die Du nicht bereuen wirst!

Spartipp Pseudo-Reboarder: Britax First Class plus

Länger rückwärts gerichtet zu fahren, muss nicht zwangsläufig viel teurer als eine Babyschale sein. Das beweist der Britax Kinder-Autositz „First Class plus“. Es handelt sich hier allerdings nur um einen so genannten Pseudo-Reboarder, der nur bis 13 kg rückwärts gerichtet verwendet werden kann und damit – anders als die beiden echten Reboarder oben – nicht wie empfohlen bis zu einem Gewicht von 18 kg bzw. einem Alter von ca. 4 Jahren. Das ist aber auf jeden Fall besser, als direkt nach der Babyschale auf einen nach vorne gerichteten Sitz umzusteigen. Insgesamt überzeugt der First Class Plus daher mit guten Werten bei der Sicherheit und in Sachen Benutzerfreundlichkeit.

Nicht übersehen: Kein vollwertiger Reboarder, da ab etwa 15 Monaten nur noch vorwärts gerichtet verwendbar.

miBaby-Userin Kathleen:
„Als großen Vorteil sehe ich, dass es sich bei dem Sitz um einen Reboarder handelt. Wer sich damit beschäftigt, weiß, dass diese regulär sehr preisintensiv sind. Dieser Sitz liegt bei 164 €. Er benötigt kein Isofix (!) und auch keine zusätzliche Klickstation/Base. Er wird einfach mit dem Dreipunktgurt des Fahrzeugs befestigt.“

Fazit: Wem ein vollwertiger Reboarder zu viel kostet, kann sein Kind mit dem Britax First Class Plus noch deutlich länger als in einer Babyschale rückwärts gerichtet fahren lassen. Der Preis ab etwa 185 Euro sowie gute Sicherheit fürs Kind – vor allem rückwärts – machen den Sitz zu einer empfehlenswerten Alternative für Sparfüchse.

Alle Empfehlungen auf einen Blick

Testsieger: Concord Reverso

+ kann ab Geburt bis zu einem Alter von circa 4 Jahren rückwärts gerichtet genutzt werden
+ maximaler Sicherheitsstandard bei minimalem Gewicht
+ einfache Handhabung
+ nach i-Size zugelassen
+ sehr positive Testergebnisse

– Gurte nur mit beiden Händen schließbar

Preis: ab rund 320 Euro

Bestseller: Cybex Sirona

+ einer der beliebtesten Kindersitze überhaupt
+ ab der Geburt bis zu einem Alter von circa 4 Jahren rückwärts gerichtet verwendbar
+ innovative Konstruktion bietet den Kindern mehr Sicherheit, Komfort und Beinfreiheit
+ 360°-Drehmechanismus macht das Ein- und Aussteigen ganz einfach und rückenschonend
+ Einhändige Sitz- und Liegeverstellung
+ unkomplizierte Ein-Klick-Installation des Isofix-Systems

Preis: ab rund 400 Euro

Spartipp Pseudo-Reboarder: Britax First Class plus

+ sehr günstiger Preis
+ Sicherungssystem klickt hörbar, wenn die richtige Gurtspannung erreicht wurde
+ leichtes Gewicht
+ Spezial-Schulterpolster reduzieren deutlich die Vorverlagerung und die Belastungswerte bei einem Unfall 

– Pseudo-Reboarder: nur bis 13 kg (ca. 15 Monate) rückwärts gerichtet nutzbar, danach bis 18 kg vorwärts

Preis: ab rund 185 Euro

Noch nicht fündig geworden? Eine Übersicht über alle Reboarder findest Du, wenn Du hier tippst.


Du benötigst noch weitere Infos zu Reboardern? Dann tippe hier: