Windeleimer-FAQs – Antworten auf die häufigsten Fragen zu Windeleimern

Eva Becker

Du möchtest einen Windeleimer kaufen? Hier findest Du kurz und knapp Antworten auf alle Fragen: Welche verschiedenen Modelle gibt es? Und welcher Windeleimer ist der Preis-Leistungs-Sieger?

Wofür brauche ich einen Windeleimer?

Der Windelinhalt Deines Babys kann ordentlich stinken. Ein normaler Mülleimer gerät da schnell an seine Grenzen. Vor allem, wenn die Milch nach und nach durch andere Nahrungsmittel ersetzt wird, gibt es garantiert häufig „Stink-Alarm“! Dann wirst Du froh sein, die volle Windel schnell irgendwo entsorgen zu können, wo sie luftdicht verpackt ist.

Tippe hier, um Dir eine Übersicht aller Windeleimer anzusehen.

Welche Arten von Windeleimern gibt es? Wo liegen ihre Vor- und Nachteile?

Windeleimer ist nicht gleich Windeleimer. Es gibt, grob zusammengefasst, drei Varianten:

1. Klassischer Windeleimer

Mit Deckel und einem Tragegriff, in den Du normale Müllbeutel spannst. Es gibt ihn von verschiedenen Herstellern, in vielen Farben und auch mit kindgerechtem Design.

Vorteile: 

  • Günstig in der Anschaffung.
  • Günstig in der Nutzung: Du kannst sie mit ganz normalen Müllbeuteln benutzen.

Nachteile: 

  • Die Zweihand-Bedienung. Mit einer Hand musst Du den Deckel öffnen, mit der anderen die Windel einwerfen. So kannst Du Dein Baby nicht gleichzeitig auf dem Wickeltisch sichern.
  • Nicht geruchsdicht, da bei jedem Öffnen der „Duft“ wieder entweichen kann.

Tippe hier, um Dir eine Übersicht aller klassischen Windeleimer anzusehen.

2. Windeleimer mit Geruchssperre

Sie haben einen speziellen Verschlussmechanismus, durch den keine Gerüche entweichen können. Sie werden mit normalen Müllbeuteln verwendet.

Vorteile: 

  • Günstig in der Nutzung, da Du nur einfache Müllbeutel kaufen musst.
  • Hohe Form und/oder einhändig zu bedienen: Praktisch, da eine Hand beim Kind bleiben kann.
  • Du kannst den Eimer direkt neben dem Wickeltisch aufstellen.
  • Kann viele Windeln fassen – Du musst seltener zur Mülltonne.

Nachteile: 

  • Der Eimer ist in der Anschaffung teurer: ab etwa 60 Euro.
  • Der Eimer muss gereinigt, desinfiziert und entlüftet werden.
  • Wenig Auswahl bei Design und Farbe.

Wenn Du einen Windeleimer mit Geruchssperre suchst, dann tippe hier.

3. Windeleimer mit Nachfüllkassetten 

Windeleimer, bei denen die Windeln in eine geruchsdichte Folie eingewickelt werden. Für diese Windeleimer kaufst Du modelleigene Nachfüllkassetten, in denen sich die spezielle Folie befindet. Der Mechanismus schließt die Windel fest ein, sodass keine Gerüche oder Keime entweichen können.

Vorteile: 

  • Die Windel wird in der Folie so dicht verpackt, dass Keime und Geruch keine Chance haben. Du musst den Eimer daher auch tatsächlich erst leeren, wenn er voll ist.
  • Du kannst den Eimer direkt neben dem Wickeltisch aufstellen.
  • Hohe Form und einhändig/oder mit dem Fuß zu bedienen: Praktisch, damit eine Hand beim Kind bleiben kann.
  • Der Eimer bleibt immer sauber.
  • Kann viele Windeln fassen – Du musst seltener zur Mülltonne

Nachteile: 

  • Die speziellen Nachfüllkassetten sind kostenintensiv.
  • Wenig Auswahl bei Design und Farbe

Dich überzeugten die geruchsdichten Windeleimer mit Nachfüllkassetten? Dann tippe hier, um zur Übersicht zu gelangen.

Preisduell: Was ist der Preis-Leistungs-Sieger?

Wenn Du nicht ständig zur Mülltonne laufen willst, dann solltest Du Dir ein Modell kaufen, bei dem der Geruch der Windeln vollständig eingeschlossen wird. Das ist sowohl beim Windeleimer mit Nachfüllkassetten als auch bei einem der Windeleimer mit luftdichtem Verschluss der Fall. Windeleimer, die die Windeln in Folie verpacken, sind in der Anschaffung günstiger, dafür schlagen auf Dauer die Nachfüllkassetten zu Buche. Wir haben nachgerechnet:

  • Rechnung:

Geht man von einer Wickelzeit von etwa 2 1/2 Jahren aus und berechnet pro Tag im Durchschnitt 5 Windeln, dann kommt man auf die unglaubliche Zahl von 4562 Windeln, die Du im Laufe der Zeit entsorgen musst. Wir haben uns angeschaut, wie viele Windeln laut Herstellern in eine Folie passen. Im Vergleich dazu haben wir berechnet, wie viele normale Müllbeuteln Du für einen Windeleimer mit luftdichtem Verschluss kaufen musst:

Windeleimer mit Nachfüllkassetten: insgesamt ca. 220 Euro

Luftdichter Windeleimer mit normalen Müllbeuteln: insgesamt ca. 70 Euro

Preis-Leistungs-Sieger: Du hast ein Ersparnis von über 150 Euro, wenn Du Dich für einen luftdichten Windeleimer mit normalen Müllbeuteln entscheidest. (z. B. Diaper Champ oder Diaper Box von Chicco)

Tippe hier, um Dir verschiedene geruchsdichte Windeleimer, die mit normalen Müllbeuteln verwendet werden, anzusehen.

Welcher Windeleimer ist der Bestseller?

Bestseller Nr. 1: Der Angelcare Windeleimer „Comfort“ mit Nachfüllkassetten: Er erhält vier von fünf möglichen Sternen. Er punktet vor allem dank seiner leichten Handhabung, der optimalen Höhe, des hohen Fassungsvermögens und natürlich, weil er geruchsfrei ist.

Wo finde ich Ersatzkassetten und Zubehör?

Du hast Dich eigentlich schon für einen Windeleimer entschieden, zögerst aber noch, weil Du nicht weißt, ob das Zubehör auch überall erhältlich ist? Mach Dir keine Sorgen! Sowohl die Nachfüllkassetten als auch die einfachen Müllbeutel kannst Du ganz einfach im Internet bestellen und nach Hause liefern lassen. Das Tolle: Es gibt sogar Müllbeutel mit Duft.

Tippe hier, um Dir direkt zum Zubehör zu gelangen.