Verätzungsgefahr: Aldi Nord ruft Pampers zurück

Nora

Der Discounter Aldi Nord ruft Windeln der Marke Pampers zurück.

Es bestehe laut Unternehmen die Gefahr der Verätzung. Betroffen sind Pampers Windeln Jumbo Pack in Größe 4 und 5 des Lieferanten Procter & Gamble. Aldi teilte mit, dass die Windeln aufgrund eines Fehlers in der Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen seien. Betroffen seien nur einzelne Packungen. Bei Verwendung der betroffenen Windeln kann es laut Aldi zu Hautreizungen und -verätzungen kommen.

Kaufpreis wird zurückerstattet

Weiter heißt es in der Pressemitteilung: „Das Produkt sollte daher vorsorglich nicht verwendet werden. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.“

Der Artikel wurde seit dem 2. Februar 2018 in den Filialen verkauft.