Im Beistellbett sicher gebettet und nah bei Mama!

Nina Sohns

In aller Munde und bereits in vielen Elternschlafzimmern zu finden: das Beistellbett. Warum diese praktische Erfindung ein idealer Kompromiss zwischen Familienbett und Gitterbett ist.

Das Beistellbett, oft auch Babybucht genannt, erfreut sich heute sehr großer Beliebtheit. Kein Wunder, bietet es ja auch so viele Vorteile! Es ist der perfekte Kompromiss zwischen Familienbett und Gitterbett…

Warum ein Beistellbett?

Natürlich möchtest Du Deinen kleinen Schatz am liebsten ganz dicht bei Dir haben, seinen Schlaf bewachen, schnell reagieren, wenn er Hunger bekommt, und einfach die Nähe genießen und wissen, dass es ihm gut geht. Jedoch sprechen einige Argumente gegen das gemeinsame Schlafen im Elternbett, allen voran Babys Sicherheit! Erfahre mehr darüber, wie Dein Baby sicher schläft − mit unseren 6 Regeln für sicheren Babyschlaf.

Babyschlaf

Aber gleich alleine im „großen“ Gitterbett? Selbst wenn es im Schlafzimmer aufgestellt ist, fühlt sich das für viele einfach zu weit weg an… Daher ist das Beistellbett in den ersten Monaten eine super Lösung! Es kann direkt ans Elternbett montiert werden und auf die Höhe der elterlichen Matratze eingestellt werden. Die Seite zu Mama und Papa bleibt dann offen, so fühlt es sich fast an wie gemeinsam in einem Bett.

Zum Stillen kannst Du Dein Kleines einfach zu Dir herüberholen und da Du bei so viel Nähe viel schneller bemerken wirst, wenn es Hunger bekommt, muss es gar nicht erst richtig zu weinen anfangen, um sich bemerkbar zu machen. Und Mama und Papa kommen so auch mal zum Kuscheln und können entspannter schlafen, ohne die Angst, dass dem kleinen Schatz zwischen ihnen etwas passiert. Denn schläft Dein Baby im Beistellbett, sinkt damit das Risiko des plötzlichen Kindstods. Erfahre mehr über dieses Risiko in unserem Ratgeber „Das Risiko plötzlicher Kindstod und was Du dagegen tun kannst“!

Die Vorteile des Beistellbettes im Überblick:

 Beistellbetten, die mehr bieten…

Ein sehr wandelbares Beistellbett ist das Roba Babybettchen „4-in-1“ aus der Lunamie-Serie. Neben der bereits genannten Möglichkeit, es an das Elternbett zu montieren, lässt es sich problemlos zum rollbaren Stubenwagen, einer schönen Stubenwiege oder einer Sitzbank umbauen. Unter dem Bettchen bietet es auf einer weiteren Ebene sogar noch Stauraum!

Das bekannteste und beliebteste Beistellbett ist das Babybay. Auch hier hast Du es mit einem echten Multitalent zu tun! Neben der Beistellbettfunktion bietet es viele weitere tolle Optionen. Auch das Babybay kann mit zusätzlichem Verschlussgitter und Rollen zum Stubenwagen umfunktioniert werden. Und auch später, wenn Dein Schatz bereits zu groß ist, um darin zu schlafen, kann das Babybay in abgewandelter Form weiter zum Einsatz kommen, z. B. als Laufstall, Hochstuhl oder Sitzbank!

Hier stellen wir Dir das vielseitige Babybay im Detail vor!

Manchmal kann man eben doch alles haben, die Sicherheit und die Nähe! Eine tolle Sache!