Gut vorbereitet in die Still-Zeit

15 Hebammen-Empfehlungen

Manchmal klappt das Stillen sofort, meistens dauert es aber, bis das Baby richtig anpackt und die Mama die richtigen Positionen gefunden hat. Auch können Probleme wie „zu wenig Milch“, „zu viel Milch“ oder spezielle Brustwarzenformen den Stillstart holprig machen. Wichtig ist für Dich: Sei vorbereitet! Unsere Hebamme Janika Pachale und ich haben für Dich Produktempfehlungen und Tipps, wie Du Dich optimal für den Start der Stillzeit und die ersten Wochen rüsten kannst. 

So war es übrigens bei mir: Zwei Kinder, zwei Welten, was das Stillen angeht. Eines wusste sofort, wie das geht. Vom ersten Augenblick an. Und das andere? Was war das für ein Gekaue und Genuckel, bis mein Kleines endlich richtig andockte und zog. Und das bei jedem Stillvorgang erneut! Ein paar Wochen hat es gedauert, bis es endlich wie am Schnürchen lief… daher: Nicht verzagen, dranbleiben und vor allem: Entspannt bleiben! Das gelingt Dir am besten, wenn Du gut vorbereitet bist.

Unsere 15 Produktempfehlungen und Tipps

Produktempfehlungen: Basics

Wenn Du ein paar Helferlein daheim hast, auf die Du im Zweifel zurückgreifen kannst, fühlst Du Dich direkt sicherer. Mich hat es sehr entspannt, dass ich mir im Notfall schnell zu helfen gewusst hätte. Diese Investitionen lohnen sich in jedem Fall. Wir empfehlen Dir, folgende Stillhelferlein daheim zu haben:

  1. Eine Brustwarzensalbe, z. B. PureLan oder Lanolin. Gerade zu Beginn sind die Brustwarzen sehr beansprucht. Die Salbe verschafft Linderung. 
  2. Außerdem brauchst Du Stilleinlagen, die die Milch auffangen, wenn Du ausläufst. Es gibt Einmal-Stilleinlagen und waschbare Stilleinlagen. Ich persönlich hatte beides. Janika empfiehlt die waschbaren Einlagen aus Seide vor allem für wunde, angegriffene Brustwarzen. Hier kannst Du noch mehr über Stilleinlagen lesen.
  1. Von Medela gibt es übrigens ein tolles Starterset für stillende Mütter. Da sind zusätzlich zu Salbe und Stilleinlagen u. a. noch Fläschchen und Muttermilchbeutel enthalten. Das Set ist die perfekte Vorbereitung für den Fall, dass Du mal abpumpen willst. Es enthält zu den Fläschchen den einzigartigen Calma-Sauger von Medela. Hebamme Janika: "Beim Calma-Sauger muss das Baby - wie beim Stillen - ein Vakuum erzeugen, um an die Milch zu kommen. Sie fließt nicht einfach. So kannst Du einer Saugverwirrung (s. Punkt 13)) vorbeugen."

Brauche ich eine Milchpumpe?

  1. Ja. Selbst wenn für Dich Abpumpen (wie bei mir damals) erstmal nicht in Frage kommt: Ich rate Dir, eine Hand-Milchpumpe schon vor der Geburt zu besorgen. Denn sie kann Dir helfen, wenn ein Milchstau droht. Warum? Bei einem Milchstau hast Du, wie der Name schon sagt, zu viel Milch in der Brust. Das ist sehr, sehr unangenehm und kann sogar zu einer Brustentzündung führen. Wenn Dein Baby die Milch nicht abtrinkt, kannst Du ausnahmsweise ein wenig davon abpumpen. Du solltest das aber nicht zur Regel machen, denn je mehr Du die Brust stimulierst, desto mehr Milch produziert sie. Unsere Hebamme empfiehlt die Handmilchpumpe Philips Avent Komfort Handmilchpumpe SCF330/20

  1. Wenn Du zu wenig Milch hast, kann Dir eine Milchpumpe ebenfalls helfen – in diesem Fall eher eine elektrische. Je mehr die Brust stimuliert wird, desto mehr Milch produziert sie. Auch wenn Du vorhast, aus anderen Gründen (z. B. Arbeit) regelmäßig abzupumpen, empfehle ich Dir eine elektrische Milchpumpe, z. B. die Medela Swing, die Janika empfiehlt. Abgesehen von der Pumpe kann auch ein Stilltee die Milchproduktion ankurbeln. Den hab ich gerade am Anfang sehr viel getrunken. Wenn Du mehr über Milchpumpen erfahren willst, kannst du hier weiterlesen.

Achtung: Ziehe bei den Problemen Milchstau, "zu viel Milch", "zu wenig Milch" immer auch Deine Hebamme zu Rate – spätestens wenn Du zur schmerzenden Brust noch Fieber dazubekommst. Bei länger anhaltenden Problemen kann auch eine Stillberaterin helfen.

Weitere "Still-Accessoires"

  1. Still-BHs: Weiche, dehnbare Still-BHs oder Still-Bustiers sind schon in der Schwangerschaft eine sehr sinnvolle Anschaffung. Die Auswahl ist groß! Unsere Hebamme Janika empfiehlt Dir, auf jeden einen Still-BH (oder -Bustier) ohne Bügel zu kaufen. Denn Du solltest auch nachts einen Still-BH tragen. Wenn Du ansonsten gerne BHs mit Bügeln trägst, kannst Du Dir für tagsüber noch einen Still-BH mit Bügeln besorgen. Du wirst ohnehin mehrere brauchen. Du brauchst mehr Inspiration und Vorschläge zu Still-BHs? Dann kannst Du hier weiterlesen.  
  1. Stillkissen: Sicher weißt Du schon, dass ein Stillkissen bereits in der Schwangerschaft treue Dienste leistet. Beim Stillen dann ist eine bequeme Position essenziell. Ich persönlich habe daheim oft im Liegen gestillt. Das ist in meinen Augen für die Mama die bequemste Lage. Im Sitzen brauchen viele Mamis zur Stabilisierung oben erwähntes Stillkissen. Aber das ist individuell. Ich persönlich hab zum Beispiel meistens ein einfaches, weniger voluminöses Kissen benutzt. Probier einfach aus, was für Dich am besten passt. Hebamme Janika empfiehlt Dir den Plüschmond von Theraline. "Der ist klein, kompakt und praktisch. Es gibt dazu Wechselbezüge zu kaufen. Mit dem Plüschmond machst Du nichts falsch. Wenn Du dennoch mehr Stillkissen kennenlernen willst, kannst Du hier weiterlesen.  
  1. Besorge Dir ein paar Stilloberteile. Die Still-Öffnungen ermöglichen Dir diskretes Stillen in der Öffentlichkeit. In diesen Umstandsshops findest Du auch Stillmode.
  2. Ergänzend zu den Oberteilen gehören ein breites Halstuch, Moltontücher (Janikas Empfehlung), ein Stillschal oder ein Stilltuch zu Deinen ständigen Begleitern. So kannst Du unterwegs stillen, ohne Dich in der Öffentlichkeit zu entblößen – und auch Deinem Baby einen geschützten Raum bieten. 
  3. Stillratgeber: Besorge Dir im Vorfeld ein Buch, in dem Du immer mal nachlesen kannst, wenn Du unsicher bist. Unsere Redakteurin Katharina hat ein paar Ratgeber zusammengestellt.

Hausmittel

  1. Folgende Hausmittel empfehle ich Dir, immer daheim zu haben: Einen Kopf Kohl (z. B. Weißkohl) und Quark im Kühlschrank sowie eine Flasche Retterspitz im Vorrat. Warum? Wenn ein Milchstau auftritt, kannst Du mit kühlen Kohlblättern die Brust kühlen. Kohl wirkt entzündungshemmend. Wichtig ist, dass Du die Kohlblätter einschneidest. Dann wirkt er besser. Auch mit dem Quark kannst Du Wickel machen. Er wird auf Küchenrolle oder Mullwindeln geschmiert und dann auf die Brust gelegt. Gleiches gilt für Retterspitz-Wasser. Allerdings mag nicht jede/r den Geruch von Retterspitz. Wichtig bei allen dreien: Die Brustwarzen immer aussparen. Diese Wickel – ich hab alles drei ausprobiert – haben mir oft Linderung verschafft. 

Allgemeine Tipps

  1. Ein Fehler ist zu Beginn oft, dass nicht genug Gewebe im Mund ist. Wenn Dein Baby nur die Brustwarze im Mund hat, kann es nicht klappen! Es muss immer auch ein Teil vom Warzenhof gefasst werden, damit der Trinkvorgang aus Kauen, Saugen, Schlucken so richtig laufen kann. "Abgesehen davon ist ein häufiges Anfangsproblem, was noch im Krankenhaus auftritt, das folgende: Die Mütter legen zu wenig an. Wichtig ist, dass Du am Anfang in 24 Stunden 8 Mahlzeiten anbietest. Das muss nicht immer alle zwei Stunden sein, aber diese "Formel" – in 24 Stunden 8x – solltest Du Dir merken. Nur so kann der Milchfluss in Gang kommen." (Janika)
  1. Wenn Dein Baby einen Schnuller hat oder ab und zu mit dem Fläschchen gefüttert wird, kann eine Saugverwirrung auftreten. Wie kommt es dazu? Dein Schatz muss sich beim Stillen sehr viel mehr anstrengen, um an die Milch zu kommen: Der Mund muss weit offen sein, damit Brustwarze und Warzenhof "bearbeitet" werden können. Zusätzlich "kaut" der Säugling mit den Zahnleisten, um den Milchfluss anzuregen. Bekommt Dein Baby ein Fläschchen, so ist diese komplexe Arbeit nicht nötig. Die Milch fließt quasi von alleine bzw. mit Hilfe der Schwerkraft. Seinen Saugreflex braucht Dein Baby da nicht. Janika: "Eine Ausnahme bildet der Medela-Sauger Calma: Hier muss Dein Kleines sich anstrengen und wie beim Stillen ein Vakuum erzeugen, um an die Milch zu kommen. Solltest Du also mal Fläschchen geben, so verwende diesen Sauger, um einer Saugverwirrung vorzubeugen." Was kann bei einer Saugverwirrung helfen, wenn sie doch mal auftritt? Brusthütchen aus Silikon, die auf die Brustwarzen gelegt werden, können einen Sauger vortäuschen. Wende Dich bei einer Saugverwirrung aber in jedem Fall an Deine Hebamme. Manche Hebammen empfehlen auch, die ersten 6 Wochen komplett ohne Schnuller oder Fläschchen auszukommen. Das ist eine individuelle Entscheidung. Ich persönlich hätte bei beiden Kindern den Schnuller nicht missen wollen, auch zu Beginn nicht. 
  1. Nutze in der ersten Zeit nach der Geburt unparfümierte Duschgels, Shampoos und Deos, z. B. von Widmer oder einer Drogeriemarke. Die waren bei mir schon Bestandteil der Kliniktasche:). Parfüm solltest Du komplett vermeiden. Warum? Dein Baby kann so Deinen unverfälschten Duft wahrnehmen und Dich sicher erkennen. Die Stillbeziehung kann sich leichter etablieren. 

Weitere Probleme, die auftreten können – und unsere Empfehlungen

  1. Und wenn es einfach nicht klappt trotz perfekter Vorbereitung? Ich würde auf jeden Fall von Anfang an die Hebamme mit einbeziehen. Und allererste Maßnahme ist dann immer ein Wechsel der Stillposition. Über die Stillposition sagt Hebamme Janika: "Auf die Frage, welche die beliebteste Stillposition ist, kann man zwar drei nennen – Wiegegriff, von der Seite anlegen (d. h. Füße des Babys seitlich hinter dem Körper der Mama) sowie im Liegen – , viel wichtiger sind aber folgende drei Regeln: 
    • Mama und Baby sollten Bauch an Bauch sein.
    • Der Mund des Kindes muss auf der Höhe der Brustwarze sein, nicht höher, nicht tiefer. 
    • Das Kind zur Brust, nicht die Brust zum Kind. 
Wer diese Regeln beachtet, kann in jeder erdenklichen Position stillen. Jede, wie sie es am angenehmsten findet."

Football-Griff

Wiegegriff

Liegendposition

Eine weitere Problematik kann die Form der Brustwarzen sein (Hohl- oder Flachwarzen). Hier können Brustwarzenformer helfen. Es gibt hier verschiedene, z. B. von Medela und Lansinoh. Bitte setze sie aber erst ein, wenn Du Deine Hebamme (oder eine Stillberaterin) mit einbezogen hast.

Unsere Produktempfehlungen im Überblick

Tipp Nr. 1
Brustwarzensalbe von Medela
Medela Brustwarzencreme
Die Medela-Brustwarzensalbe aus 100% natürlichem Lanolin ist ein echter Klassiker bei beanspruchten Brustwarzen. Mich persönlich hat sie… Mehr anzeigen
Die Medela-Brustwarzensalbe aus 100% natürlichem Lanolin ist ein echter Klassiker bei beanspruchten Brustwarzen. Mich persönlich hat sie zuverlässig durch die ersten Still-Wochen gebracht. Du musst sie vor dem Stillen nicht entfernen.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 2
Brustwarzensalbe von Lansinoh
Lansinoh HPA® Lanolin
Ich empfehle meinen Mamis gerne die Lansinoh Brustwarzensalbe - auch schon vorbeugend. Der Wirkstoff Lanolin ist einfach nicht zu schlagen in… Mehr anzeigen
Ich empfehle meinen Mamis gerne die Lansinoh Brustwarzensalbe - auch schon vorbeugend. Der Wirkstoff Lanolin ist einfach nicht zu schlagen in seiner wundheilenden Wirkung. Kleiner Tipp: Auch als Lippenpflege im Winter einmalig.
Janika Pachale
Janika Pachale, Hebamme
Tipp Nr. 3
Einmal-Stilleinlagen: Der Favorit
Lansinoh Stilleinlagen-36er Box
Die Stilleinlagen von Lansinoh sind der absolute Favorit unserer Hebamme Janika. Viele Mamis, die sie betreut, sind begeistert von den besonders… Mehr anzeigen
Die Stilleinlagen von Lansinoh sind der absolute Favorit unserer Hebamme Janika. Viele Mamis, die sie betreut, sind begeistert von den besonders dünnen und gleichzeitig aber auch extrem saugfähigen Einlagen. Sie zeichnen sich überhaupt nicht unter dem BH ab. Gerade im Sommer, wenn Du nur ein dünnes T-Shirt über dem BH trägst, ist das super.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 4
Waschbare Stilleinlagen: der Favorit aus Seide
Disana Stilleinlagen "Seide/Schurwolle"
Unsere Hebamme Janika empfiehlt gerade zu Beginn, wenn die Brustwarzen etwas wund sind, waschbare Stilleinlagen aus Seide. Seide kühlt und… Mehr anzeigen
Unsere Hebamme Janika empfiehlt gerade zu Beginn, wenn die Brustwarzen etwas wund sind, waschbare Stilleinlagen aus Seide. Seide kühlt und beruhigt die Brust(warzen), sie wirkt entzündungshemmend. Die Wolle auf der Rückseite der Einlagen nimmt die überschüssige Muttermilch auf.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 5
Das Starter-Set fürs Abpumpen
Medela Starterset für die Stillzeit
Das Set ist die perfekte Vorbereitung für den Fall, dass Du mal abpumpen willst. Enthalten sind Stilleinlagen, Brustwarzensalbe, Mikrowellenbeutel… Mehr anzeigen
Das Set ist die perfekte Vorbereitung für den Fall, dass Du mal abpumpen willst. Enthalten sind Stilleinlagen, Brustwarzensalbe, Mikrowellenbeutel zur Desinfizierung sowie zwei Fläschchen. Dazu bekommst Du den einzigartigen Calma-Sauger von Medela. Hebamme Janika: "Beim Calma-Sauger muss das Baby - wie beim Stillen - ein Vakuum erzeugen, um an die Milch zu kommen. Sie fließt nicht einfach. So kannst Du einer Saugverwirrung vorbeugen."
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 6
Echte Alternative zur Brust: Der Muttermilchsauger
Medela Calma
Eine echte Alternative zur Brust ist der Muttermilchsauger Calma. Er wurde so konstruiert, dass das Baby - wie an der Brust - "arbeiten" muss, um… Mehr anzeigen
Eine echte Alternative zur Brust ist der Muttermilchsauger Calma. Er wurde so konstruiert, dass das Baby - wie an der Brust - "arbeiten" muss, um an die Milch zu kommen. Somit wird der Saugreflex erhalten. Solltest Du also mal abpumpen oder zufüttern (müssen), so ist der Calma-Sauger die beste Wahl, um einer Saugverwirrung vorzubeugen.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 7
Handmilchpumpe: Der Favorit
Philips AVENT SCF330/20
Diese Avent-Handmilchpumpe ist der Favorit unserer Hebamme Janika. Auch bei den miBaby-Mamis ist sie am beliebtesten. Sie hat ein besonders… Mehr anzeigen
Diese Avent-Handmilchpumpe ist der Favorit unserer Hebamme Janika. Auch bei den miBaby-Mamis ist sie am beliebtesten. Sie hat ein besonders weiches Massagekissen und eine ergonomische Form, die es der Mama erlaubt, in einer sehr entspannten Position abzupumpen. Nachteil gegenüber der Alternative Medela Harmony: Mit der Avent-Pumpe kannst Du die Brust nicht stimulieren (2-Phasen Expression) und Du hast nur zwei Brusthauben-Größen zur Auswahl.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 8
Elektrische Milchpumpe: der Favorit
Medela Swing
Die elektrische Einzel-Milchpumpe ist der Favorit unserer Hebamme Janika und der miBaby-Mamis. Sie ist ideal für alle Mamis, die häufig abpumpen… Mehr anzeigen
Die elektrische Einzel-Milchpumpe ist der Favorit unserer Hebamme Janika und der miBaby-Mamis. Sie ist ideal für alle Mamis, die häufig abpumpen wollen, und ein kompaktes Modell mit der besten Ausstattung suchen. Mit der 2-Phase Expression ahmt sie den natürlichen Saugrhythmus ideal nach: Auf den schnellen Stimulationsmodus folgt der stärkere Abpumpmodus. Medela bietet als einziger Milchpumpen-Hersteller 5 verschiedene Brusthaben-Größen an, so dass wirklich jede Mami das passende Modell finden kann.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 9
Der Stilltee
Weleda Stilltee
Der Weleda-Stilltee aus Bockshornklee, Anis, Kümmel, Fenchel und Zitronenverbene hilft Dir, den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen und unterstützt… Mehr anzeigen
Der Weleda-Stilltee aus Bockshornklee, Anis, Kümmel, Fenchel und Zitronenverbene hilft Dir, den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen und unterstützt damit die Milchbildung. Ich persönlich habe ihn zu Beginn kannenweise getrunken. Aber Achtung: Wenn Du zu viel Milch hast, ist dieser Tee nicht geeignet.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 10
Still-BH ohne Bügel
Bravado Silk Seamless
Wenn Nähte und Bügel in der Schwangerschaft zu drücken anfangen, verschafft dieser weiche Umstands/Still-BH dir Entlastung. Weg mit dem starren… Mehr anzeigen
Wenn Nähte und Bügel in der Schwangerschaft zu drücken anfangen, verschafft dieser weiche Umstands/Still-BH dir Entlastung. Weg mit dem starren BH, her mit dem Wohlfühl-Modell! Und wenn das Baby da ist, hast du direkt einen bequemen Still-BH parat, der auch für nachts gut geeignet ist.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 11
Still-BH mit Bügeln
vertbaudet Still-BH mit Padding
Der BH bringt Deinen Busen dank Cups und Bügeln in wunderschöne Form und ist gleichzeitig extrem angenehm auf der Haut. Der dezente Mix aus… Mehr anzeigen
Der BH bringt Deinen Busen dank Cups und Bügeln in wunderschöne Form und ist gleichzeitig extrem angenehm auf der Haut. Der dezente Mix aus schimmerndem und mattem Material macht diesen BH sehr besonders. Ein Still-BH, den Du sicher auch nach Ende der Still-Zeit noch gerne anziehen willst. In vier unterschiedlichen Designs zu haben und zu einem absolut vernünftigen Preis. Achtung: Bei Bügeln ist etwas Vorsicht geboten, da sie bei manchen Frauen – vor allem, wenn der BH zu klein ist – zu Milchstau führen können. Also auf die richtige Größe achten.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 12
Stillkissen-Bezug
Theraline Bezug "Plüschmond"
Auf Reisen oder für Ausflüge empfiehlt es sich, auf einen zweiten Stillkissen-Bezug zurückgreifen zu können. Oder auch, wenn Du einfach mal das… Mehr anzeigen
Auf Reisen oder für Ausflüge empfiehlt es sich, auf einen zweiten Stillkissen-Bezug zurückgreifen zu können. Oder auch, wenn Du einfach mal das Design ändern möchtest. Unsere Hebamme Janika ist auch auf Grund dieser Wechselbezüge vom Plüschmond begeistert.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 13
Stillkissen: Der Favorit
Theraline Plüschmond
Der Plüschmond von Theraline ist der Stillkissen-Favorit unserer Hebamme Janika: Ein kompaktes Kissen mit superfeiner Mikroperlen-Füllung,… Mehr anzeigen
Der Plüschmond von Theraline ist der Stillkissen-Favorit unserer Hebamme Janika: Ein kompaktes Kissen mit superfeiner Mikroperlen-Füllung, flexibel in allen Stillpositionen einsetzbar und dabei auch noch unglaublich günstig. Er ist so klein, dass Du ihn auch wunderbar mit auf Reisen oder fürs Stillen unterwegs nutzen kannst. Aber dadurch verliert er nicht an Komfort oder Flexibilität! Eine Seite des Kissens ist mit kuschelweichem Plüsch, die andere mit glattem Satin bezogen – ideal also für alle Temperaturen. Für den Plüschmond kannst Du auch Wechselbezüge kaufen.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 14
Moltontücher mit Aufdruck
Bornino 2er-Pack Moltontücher
Die Moltontücher von Bornino mit süßem Aufdruck sind echte Allrounder. Beim Stillen verdecken Sie Deine Brust und schützen auch Dein Baby vor… Mehr anzeigen
Die Moltontücher von Bornino mit süßem Aufdruck sind echte Allrounder. Beim Stillen verdecken Sie Deine Brust und schützen auch Dein Baby vor Blicken, Sonne und Wind. Sie sind saugfähig und weich und daher auch als Schmusetuch bzw. Spucktücher geeignet. Eine lohnenswerte Investition!
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 15
Der (Still-)Schal
2hearts We Love Basics
Der Still-Schal von 2hearts ist ein echter Allrounder. Zum Stillen wird er schräg über die Schulter gelegt. In der Schlaufe kannst Du dann bequem… Mehr anzeigen
Der Still-Schal von 2hearts ist ein echter Allrounder. Zum Stillen wird er schräg über die Schulter gelegt. In der Schlaufe kannst Du dann bequem Dein Baby in der Öffentlichkeit stillen, ohne dass Euch alle zuschauen. Dein Baby ist außerdem vor Sonne und Zugluft geschützt. Nach der Stillzeit ist der Loop-Schal ein praktisches Accessoire, das Dich noch lange begleiten kann.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 16
Retterspitz: bei Milchstau
Retterspitz GmbH Retterspitz Wasser Äußerlich
Das Retterspitz-Wasser wirkt, als Wickel angewandt, entzündungshemmend bei Milchstau. Enthalten sind Arnika, Thymol sowie Rosmarinöl. Du kannst es… Mehr anzeigen
Das Retterspitz-Wasser wirkt, als Wickel angewandt, entzündungshemmend bei Milchstau. Enthalten sind Arnika, Thymol sowie Rosmarinöl. Du kannst es auch bei Venenbeschwerden oder Muskelschmerzen anwenden. Das Retterspitz Wasser vor der Anwendung gut schütteln. Beachte: Retterspitz wird zu gleichen Teilen mit Wasser vermengt, ehe es als Wickel verwendet wird.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 17
Brusthütchen bei Stillproblemen
Medela Contact
Brusthütchen können bei Stillproblemen, wie Flach- oder Hohlwarzen, helfen. Die Hütchen von Medela sind aus sehr dünnem Silikon und haben eine… Mehr anzeigen
Brusthütchen können bei Stillproblemen, wie Flach- oder Hohlwarzen, helfen. Die Hütchen von Medela sind aus sehr dünnem Silikon und haben eine Aussparung für Babys Näschen. So wird beim Stillen maximaler Hautkontakt ermöglicht. Die Hütchen gibt es in drei Größen. Bitte beziehe aber auf jeden Fall Deine Hebamme ein!
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 18
Das unparfümierte Shampoo
Louis Widmer GmbH Remederm Shampoo
Die unparfümierten Produkte der Marke Widmer sind für die ersten Still-Wochen perfekt. Das Shampoo ist bei trockener, juckender Kopfhaut sehr… Mehr anzeigen
Die unparfümierten Produkte der Marke Widmer sind für die ersten Still-Wochen perfekt. Das Shampoo ist bei trockener, juckender Kopfhaut sehr geeignet, aber auch einfach bei häufiger Haarwäsche. Nachteil ist, dass es gegenüber einfachen Drogerie-Produkten sehr teuer ist.
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 19
Brustwarzenformer für Flach-/Hohlwarzen
Medela Brustwarzenformer
Die Medela-Brustwarzenformer können bei Flach- oder Hohlwarzen helfen. Sie drücken die Brustwarzen sanft nach außen. Belüftungslöcher sorgen… Mehr anzeigen
Die Medela-Brustwarzenformer können bei Flach- oder Hohlwarzen helfen. Sie drücken die Brustwarzen sanft nach außen. Belüftungslöcher sorgen dafür, dass die Luft zirkulieren kann. Bitte wende Brustwarzenformer nur in Absprache mit Deiner Hebamme an! Sie weiß dann auch, welche für Dich die richtigen sind (s. Lansinoh-Alternative).
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter
Tipp Nr. 20
Brustwarzenformer: die Alternative von Lansinoh
Lansinoh Brustwarzenformer "Latch Assist™"
Der "Latch Assist" von Lansinoh kann bei Flach- oder Hohlwarzen helfen. Er bringt die Brustwarzen vor dem Stillen in die richtige Form. Bitte… Mehr anzeigen
Der "Latch Assist" von Lansinoh kann bei Flach- oder Hohlwarzen helfen. Er bringt die Brustwarzen vor dem Stillen in die richtige Form. Bitte wende Brustwarzenformer nur in Absprache mit Deiner Hebamme an! Sie weiß dann auch, welche für Dich die richtigen sind (s. Medela-Alternative).
Judith Horsch-Plein
Judith Horsch-Plein, Redakteurin und Mutter