Kochbücher für Babys und Kleinkinder

Unsere 4 Empfehlungen

Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel
Redakteurin und Mutter
Leckere und gesunde Gerichte für die jüngsten Feinschmecker

KATHARINAS TOP 4 EMPFEHLUNGEN

Die "Nur-Milch"-Zeit ist fast vorüber und Dein Liebling bereit, auch Breie oder Fingerfood zu probieren? Mit diesen Kochbüchern weißt Du ganz genau, was Du jetzt am Herd alles Neues ausprobieren ka… Mehr anzeigen

Die "Nur-Milch"-Zeit ist fast vorüber und Dein Liebling bereit, auch Breie oder Fingerfood zu probieren? Mit diesen Kochbüchern weißt Du ganz genau, was Du jetzt am Herd alles Neues ausprobieren kannst. 

Springe direkt zu unseren Tipps
Tipp Nr. 1
Der Starter-Klassiker
GU Kochbuch für Babys
Du suchst vor allem Infos und Rezepte rund um Babybrei sowie für den späteren Übergang zu festerer Nahrung? Dann bist Du mit diesem Kochbuch… Mehr anzeigen
Du suchst vor allem Infos und Rezepte rund um Babybrei sowie für den späteren Übergang zu festerer Nahrung? Dann bist Du mit diesem Kochbuch gerade fündig geworden. Unkomplizierte Anleitungen, Allgemeines zur Ernährung im ersten Jahr und ganz praktische Tipps fürs Kochen und Füttern: Diese tolle Mischung erwartet Dich hier.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • von einer erfahrenen Food-Journalistin und 3-fach Mama geschrieben
  • zahlreiche Breirezepte fürs erste Lebensjahr
  • inklusive Infoteil zur Ernährung im Baby-Alter
  • mit kostenloser App zum Sammeln aktueller Lieblingsrezepte
  • im Infoteil wird sich gegen das verbreitete und beliebte "Stillen nach Bedarf" ausgesprochen
Tipp Nr. 2
Fingerfood statt Brei
Kösel-Verlag Die etwas andere Beikost
Hier erfährst Du, wie Dein Kleines auch ganz ohne Breie gesund durchs erste Jahr kommen kann. In eine handliche Größe zurechtgeschnippelt und… Mehr anzeigen
Hier erfährst Du, wie Dein Kleines auch ganz ohne Breie gesund durchs erste Jahr kommen kann. In eine handliche Größe zurechtgeschnippelt und eventuell leicht gekocht oder dampfgegart, kommen die gleichen Zutaten auf den Teller. Nur den Löffel wird Dein Kleines nicht brauchen. Du hast außerdem weniger Aufwand bei der Zubereitung und der Übergang zum kompletten Mitessen am Familientisch gelingt später fließender.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • geschrieben von einer erfahrenen Mutter und der Hebamme ihrer Tochter
  • gestützt durch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus Großbritannien zur ,,Breifrei"-Ernährung
  • mit unterhaltsamen Geschichten aus der Beikost-Einführung von Klein-Lotta
  • viele Informationen und Geschichten als Einstieg ins Thema, aber keine konkreten Rezepte
Tipp Nr. 3
Der Baby-Alleskönner
Gräfe und Unzer Die neue Babyernährung
Meiner Meinung nach die gelungenste Mischung! Breie und Fingerfood, die wichtigsten Infos und ein extra großer Rezepteteil. Dieses Buch wird Dich… Mehr anzeigen
Meiner Meinung nach die gelungenste Mischung! Breie und Fingerfood, die wichtigsten Infos und ein extra großer Rezepteteil. Dieses Buch wird Dich auf sehr vielseitige Weise durch die ersten Beikostmonate mit Deinem Baby führen!
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • ausgewogene Mischung aus Breien und Fingerfood zum schrittweisen selber Essen lernen wird vorgestellt
  • kurzer, prägnanter Infoteil auf dem aktuellsten Stand der Forschung
  • insgesamt sehr praktisch gehalten dank mehr als 50 Rezepten
Tipp Nr. 4
Rezepte für Kinder ab 1 Jahr
GU Kochen für Kleinkinder
Ab einem Jahr braucht man doch kein extra Kochbuch mehr, weil Kleinkinder eh das gleiche essen wie der Rest der Familie? Eigentlich stimmt das.… Mehr anzeigen
Ab einem Jahr braucht man doch kein extra Kochbuch mehr, weil Kleinkinder eh das gleiche essen wie der Rest der Familie? Eigentlich stimmt das. Aber wenn Du Dir trotzdem noch Tipps wünscht, wie man gesunde Zutaten möglichst lecker und auch kindgerecht auf den Tisch bringt, ist dieses Kochbuch eine tolle Wahl!
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • von einer Kinderernährungsexpertin geschrieben
  • mit über 40 sehr vielseitige und gesunden Rezepten
  • mit kostenloser App zum Sammeln aktueller Lieblingsrezepte
  • für Kinder von 1-7 Jahren

Kochbücher Beratung

So findest Du das perfekte Kochbuch 

Welches Kochbuch ist gut auf das Alter Deines Kindes abgestimmt?

Brei und/oder Fingerfood: Welches Ernährungskonzept passt am besten zu Euch?

Hast Du Interesse an cleveren Kombi-Rezepten für die ganze Familie?


Welches Kochbuch ist gut auf das Alter Deines Kindes abgestimmt?

Mit ungefähr 5 Monaten beginnen viele Babys, sich mehr und mehr für das Essen von Mama und Papa zu interessieren. Dieser "Futterneid" ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Dein Kleines bereit ist, mit der Beikost zu starten. Nebenbei weiter stillen ist natürlich kein Problem. Kochbücher, die speziell auf das Baby-Alter abgestimmt sind, enthalten für diese Phase nicht nur spannende Rezepte: Welche Nahrungsmittel sind für den Start besonders gut geeignet? Was muss ich bei der Zubereitung beachten, damit die wichtigen Nährstoffe gut erhalten bleiben? Auf diese und weitere wichtige Fragen erhältst Du in Kochbüchern mit zusätzlichem Infoteil wertvolle Antworten.

Kleinkinder ab einem Jahr können dann eigentlich so ziemlich alles mitessen, was auch die anderen Familienmitglieder auf ihrem Teller haben. Doch auch die Minis haben schon ihren ganz eigenen Kopf. Kochbücher für dieses Alter enthalten besonders kindgerechte Rezepte, dank denen auch sehr gesunde Gerichte ganz bestimmt nicht mit einem "Bah, mag ich nicht" abgetan werden. Wenn Du magst, kannst Du aber auch gleich ein praktisches Kombi-Koch für Babys und Kleinkinder aussuchen.


Brei und/oder Fingerfood: Welcher Ernährungsart passt am besten zu Euch?

Manchmal ist es eine Geschmacksfrage des Babys, machmal eine "Glaubensfrage" der Eltern. Die klassische erste Beikost sind ganz klar Breie. Für Babys, die schon gut greifen können, kommt aber auch Fingerfood in Frage. Viele Eltern sind mittlerweile Fans von ,,Breifrei" oder "Baby-led weaning". Hier geht es ganz ohne Löffel zu und Dein Schatz schnappt sich zum Beispiel gekochte, aber nicht pürierte, Möhren.

Welche Beikost-Art Dir am meisten zusagt, solltest Du auch bei der Wahl eines passenden Kochbuchs beachten. Du hast die Wahl zwischen Nur-Brei und Nur-Fingerfood-Rezepten oder einer Sammlung abwechslungsreicher Gerichte, die beides können.  


Hast Du Interesse an cleveren Kombi-Rezepten für die ganze Familie?

Für die Familie zu kochen und dann immer noch zusätzlich noch Breie für den kleinen Schatz vorzubereiten, kann im Alltagsstress auch schnell mal recht anstrengend werden. Eine Lösung ist, wöchentlich vorzukochen und Breie dann im Kühl- und Gefrierschrank aufzubewahren. Eine andere sind gut durchdachte Kombi-Rezepte für Groß und Klein. Einige Kochbücher konzentrieren sich nämlich ganz auf Gerichte, mit denen Du mit denselben Zutaten gleichzeitig und ohne großen Zeitaufwand Babybrei und Erwachsenen-Gerichte zubereiten kannst. Ein wirklich praktisches Konzept!


Du hast noch Fragen zum Thema oder möchtest gerne ein ganz anderes Kochbuch empfehlen? Dann schreib mir doch einfach! (info@mibaby.de) Die spannendesten Fragen, Antworten und Tipps veröffentlichen wir dann hier im Anschluss, damit auch andere miBaby-Mamas und -Papas daran teilhaben können.