Nach oben

Günstigster Preis
ab
Produktinfo
Bewertungen
Alternativen

Produktinfo

Kiddy’s „Guardianfix Pro“ ist ein Autokindersitz der Gruppe I, II & III also geeignet von ca. 9 Monate bis 12 Jahre. Der „Guardianfix Pro“ ist ein mitwachsender Kindersitz mit vielen Sicherheitsaspekten. So sorgt z.B. der Shock-Absorber dafür, dass die Aufprallenergie die auf den Gurt wirkt absorbiert wird. Der Fangkörper fängt den Oberkörper bei einem Frontalaufprall weich ab – somit wird die Halswirbelsäule weniger belastet. Zudem ist der Sitz mit einem hervorragenden Seitenaufprallschutz im Kopf- und Schulterbereich ausgestattet. Mit nur einem Handgriff lässt sich der „Guardianfix Pro“ in der Höhe und Breite verstellen. K-Fix-Konnektoren sorgen für Sicherheit und Stabilität im Auto. Die K-Fix-Konnektoren werden mit den ISOFIX-Verbindungen des Fahrzeuges verbunden. Soll der Sitz einmal in einem Fahrzeug eingebaut werden welches kein ISOFIX hat ist das auch kein Problem, der „Guardianfix Pro lässt sich auch nur mit dem 3-Punkt-Gurt befestigen. Die Konnektoren verschwinden dann, dank Rückzugsmechanismus, einfach im Sitz. Zusätzlich verfügt der Sitz über ein falt und herausnehmbares Einlagekissen, eine 3-stufige Beinverlängerung und eine Diagonal-Gurtführung zum einfachen An- und Ablegen des Gurtes.

  • Kindersitz Gruppe I, II & III
  • geeignet ab ca. 9 Monate bis 12 Jahre bzw. 9 bis 36kg Körpergewicht
  • zugelassen nach ECE R44/04
  • für Flugzeuge zugelassen
  • Bezug aus aktmungsaktivem Soft-Tex-Material
  • Bezug abnehmbar und waschbar bei 30°
  • zertifiziert durch Aktion gesunder Rücken e.V.

Bewertungen

2 Bewertungen

Anzeige von Sterne Bewertungen |
  • Carla
    07. August 2013

    Unser Sohn sitzt im Kiddy Guardianfix Pro nicht beengt

    ... . Auch sitzt er hoch und kann somit gut schauen was so passiert. Der kiddy ist dazu noch ein wahres Leichtgewicht. Der Fangkörper bietet sehr viel Schutz, nicht so wie bei manchen Mitbewerbern der 5Punkt-Gurt. Das Anschnallen wird hier zum Kinderspiel. Die "Fußstütze" ist ausziehbar, so das die kleinen Beinchen nicht einschlafen. Auch in eine angenehme Liegeposition kann man den kiddy bringen, was den kleinen Mitfahrern das einschlafen erleichtert. Ein riesen Pluspunkt ist, das nach einem Unfall, der kiddy anstandslos ausgetauscht wird - ohne Mehrkosten. Außerdem hat der kiddy im ADAC sehr gut abgeschnitten.