HiPP und miBaby suchen 100 Produkttester

Jetzt kostenlos mitmachen und einen Monatsvorrat HiPP-Gläschen gewinnen!

  • HiPP und miBaby suchen 100 Testfamilien für die neuen Gläschen "HiPP Frucht & Urgetreide"
  • Kostenlos mitmachen und einen Monatsvorrat HiPP-Gläschen nach Hause geschickt bekommen
  • Wie Du mitmachst? Ganz einfach 3 Quizfragen beantworten und schon bist Du im Lostopf!

DIE FAKTEN ZUM PRODUKT – DAS SOLLTEST DU WISSEN:

      ✔ Urgetreide ist zurzeit in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Alte Getreidesorten wie Dinkel, Ur-Weizen und Ur-Roggen werden aufgrund ihres höheren Nährstoffgehalts immer beliebter.
      ✔ HiPP erweitert das Beikost-Sortiment im Bereich der Frucht-und Getreide Gläschen um zwei weitere Urgetreide-Sorten – und dies natürlich in gewohnter HiPP Bio-Qualität.
      ✔ Die neuen HiPP Sorten „Apfel-Aprikose mit Ur-Weizen“und „Apfel-Erdbeere mit Ur-Roggen“ ergänzen die beliebten Urgetreide-Gläschen „Birne in Apfel mit Dinkel“ und „Himbeere in Apfel mit Dinkelgrieß“.

      

WAS IST URGETREIDE?

Zum Urgetreide zählen Getreidesorten, die dem Ursprung des heute bekannten Getreides näher sind. Sie haben ihren Ursprung vor vielen Tausenden Jahren. Das bedeutet, sie sind naturbelassener, robuster und weniger auf Ertrag gezüchtet, wie es bei bekannten Getreidesorten (vor allem bei herkömmlichem Weizen) oft der Fall ist.

VORTEILE DES URGETREIDES?

Weil das Urgetreide ursprünglicher ist, geht man davon aus, dass es mehr Nährstoffen beinhaltet und in Zeiten von vermehrter Glutenunverträglichkeit auch bekömmlicher ist. Zudem werden beim Anbau weniger Mittel zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt – das beeinflusst auch das Korn in positiver Weise.

WELCHE SORTEN SIND URGETREIDE?

Bekannte und beliebte Urgetreidesorten sind Ur-Weizen, Ur-Roggen, Dinkel – aber auch Emmer und Einkorn bezeichnet man als Urgetreide. Bei HiPP kommen erstere in der Beikost ab sechs Monate zum Einsatz.

Wissenswertes zu Ur-Weizen:

Ur-Weizen, der auch als Kamut® Urgetreide oder Khorasan bekannt ist, wurde bereits vor einigen Jahrtausenden in Ägypten als älteste Weizensorte angebaut.

Ur-Weizen hat einen sehr hohen Nährstoffgehalt, einen hohen Seelengehalt und wesentlich mehr ungesättigte Fettsäuren als der moderne Weizen. Zudem ist er auch besser verdaulich als herkömmlicher Weizen.

Schon gewusst?

Ur-Weizen wird kaum in der konventionellen Landwirtschaft, sondern vermehrt in der Bio-Landwirtschaft verwendet, da hier keine Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Er ist sehr robust, von Natur aus gegen Spritzmittel resistent und hat ein langsameres Wachstum als moderner Weizen .

Wissenwertes zu Ur-Roggen:

Ur-Roggen gibt es bereits seit über 7.000 Jahren und wurde ursprünglich im Vorderen Orient angebaut. Er wurde früher öfter auf Rodungsflächen gesät und ist deshalb heute auch unter dem Namen Waldstaudenroggen bekannt.

Ur-Roggen enthält deutlich mehr Ballaststoffe als normaler Roggen und weist einen hohen Gehalt an B-Vitaminen auf. Sein Geschmack ist leicht süßlich und aromatisch, dadurch bekommen Babys wieder neue Geschmacksrichtungen aufgezeigt.

Schon gewusst?

Ur-Roggen wird wegen seines süßlichen Geschmacks sehr gerne als Lebkuchen-Zutat verwendet. Er ist im Anbau sehr unempfindlich und kann dadurch fast überall angebaut werden - auch in ca. 2000 Meter Höhe.

PRODUKTINFOS

HiPP: Zurück zum Ursprung

✔ HiPP erweitert sein Beikost-Sortiment und bietet nun vier Gläschen mit Urgetreide an, die Sorten sind:

  • Apfel-Aprikose mit Ur-Weizen
  • Apfel-Erdbeere mit Ur-Roggen
  • Birne in Apfel mit Dinkel
  • Himbeere in Apfel mit Dinkelgrieß

✔ Die neuen „Frucht & Urgetreide“-Gläschen sorgen nicht nur für neue Geschmackserlebnisse bei den Kleinsten, sondern liefern auch ein abwechslungsreiches und natürliches Nährstoffangebot.

✔ Das neue „Frucht & Urgetreide“ Angebot ist am eigenständigen Design zu erkennen und ergänzt die HiPP-Beikost für Babys ab dem 6. Monat.

Wo Bio aufhört, geht HiPP weiter

Damit die Welt unserer Kinder lebens- und liebenswert bleibt!

HiPP steht für...

HiPP-Bio-Siegel: Mehr als das Gesetz verlangt

  • Über 60 Jahre Bio-Erfahrung
  • Artgerechte Tierhaltung nach strengen HiPP Richtlinien
  • Forschung zum Erhalt der Arten und Förderung der biologischen Vielfalt
  • Strengere Grenzwerte als das Gesetz vorgibt
  • Mehr als 260 Kontrollen pro Glas
  • Klimaneutrale Produktion der Gläschen

Schonender Getreideanbau

  • Streng kontrolliertes Saatgut mit widerstandsfähigen Sorten, die wertvolle Nährstoffe bilden.
  • Verzicht auf synthetischen Dünger, traditionelles Entfernen von Unkraut.
  • Geerntet wird das Getreide zur allerbesten Reifequalität.
  • Engmaschiges Kontrollsystem gewährleistet beste Bio-Qualität.

Nachhaltigkeit

  • HiPP engagiert sich seit vielen Jahren für den Klimaschutz.
  • Durch den Einsatz erneuerbarer Energien werden die Gläschen klimaneutral produziert.
  • Produkte aus den HiPP-Werken dürfen das Siegel „klimafreundlich“ tragen.

Mehr über das Engagement von HiPP erfahren

Du bist interessiert daran, wofür HiPP steht und wie das Engagement der Marke aussieht? Hier erfährst Du es!

JETZT KOSTENLOS MITMACHEN

Gewinne einen von 100 Monatsvorräten HiPP-Gläschen

✔ Gewinne einen Gläschen-Vorrat mit 30 Gläschen für einen Monat von HiPP – von April bis Juli werden pro Monat 25 Tester ausgelost.

✔ Im Paket enthalten sind: 18 getreidige Gläschen aus dem Sortiment HiPP „Frucht & Urgetreide“ und HiPP „Frucht & Getreide“, 6 Gläschen HiPP „Für kleine Feinschmecker" für neue Geschmackserlebnisse und 6 herzhafte Menü-Gläschen wie Spaghetti Bolognese und Schinkennudeln.

✔ Informiere Dich hier auf der Seite und mache nachher mit beim Gewinnspiel.

✔ Beantworte drei Fragen richtig und trage Deine Daten anschließend ins Formular ein!

✔ Mit etwas Glück wirst Du einer von 100 glücklichen Produkttestern.

Hier erfährst Du noch mehr zu HiPP: