Nimm jetzt am Quiz teil und unterstütze kostenlos UNICEF

  • Du möchtest helfen, dass es weniger Kinder auf der Welt gibt, die tagtäglich mit Hunger, Durst und der Angst vor einer ungewissen Zukunft zu kämpfen haben? 
  • Dir ist es wichtig, dass Deine Hilfe bei denen ankommt, die sie wirklich brauchen?
  • Bereits 0,50 € am Tag helfen, Kinderleben zu retten! 
  • Und das Beste: Für Dich ist es absolut kostenlos – mach einfach bei unserem Quiz über UNICEF mit!
  • Mit jedem Teilnehmer spendet miBaby 0,10 € an UNICEF.

"Mit der Quiz-Teilnahme leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass es den Kindern dieser Welt besser geht." - Tim, 35, Gründer von miBaby und UNICEF-Pate

Ja, Du möchtest helfen?
So kannst Du kostenlos Deinen Beitrag leisten:

Nimm Dir nur 5 Minuten um diese 3 Schritte zu machen:

1. Schritt:
Informieren

Informiere Dich auf dieser Seite darüber, wie viele Kinder auf der Welt an Hunger leiden und was UNICEF dagegen tut. Mach Dich schlau darüber, wie viele Kinder weltweit auf der Flucht vor Gewalt und Krieg ihr Zuhause verlassen mussten und wo UNICEF überall hilft. Dann bist Du fit für unser UNICEF-Quiz.

2. Schritt:
Mitmachen

Mach das Quiz. Du kannst es so oft versuchen, bis Du alle Fragen richtig hast. Falls Du nicht weiterweißt, einfach zurück auf die Informationsseite gehen. Sind alle Fragen richtig beantwortet, trägst Du Deine Daten in ein Formular ein und bist automatisch bei der Aktion dabei.

3. Schritt:
Gutes tun

Für jeden Teilnehmer spenden wir 0,10 € an UNICEF.

Falls Du zusätzlich direkt an UNICEF spenden möchtest, kannst Du hier auf den Button klicken und Deinen Beitrag leisten:

Wichtige Informationen

Das Kinderhilfswerk UNICEF hat sich dem Kampf gegen Hunger und Armut verschrieben und hilft Kindern weltweit. Auch in entlegenen und umkämpften Gebieten sind die Helfer von UNICEF vor Ort und setzen sich unter größter Gefahr für Mädchen und Jungen ein. Unten erfährst Du genauer, wie UNICEF den Hunger von kleinen und großen Kindern bekämpft und mit welchen Hilfsmitteln. Du wirst außerdem sehen, dass die UNICEF-Mitarbeiter immer da sind, wo durch Kriege und Konflikte am meisten Not und Armut herrschen. Und dass sie Millionen Kindern helfen, die aus diesen Gründen ihr Zuhause verlassen mussten.

Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger

Eine erschreckende Zahl: Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger. Vor allem in Krisengebieten wie dem Südsudan sind Kinder akut vom Hungertod bedroht. UNICEF ist vor Ort und hilft mit therapeutischer Nahrung, z. B. hochwirksamer Erdnusspaste und Spezialmilch. Damit kommen die stark unterernährten Kinder wieder zu Kräften. Die Not ist groß, aber jeder kann hier helfen, jeder Beitrag zählt: Ein Kind einen Monat lang mit Erdnusspaste zu versorgen, kostet gerade mal 32 EuroUnd auch langfristig zählt jede Unterstützung – zur Schulung von Gesundheitshelfern in betroffenen Ländern und Still-Unterstützung für Mütter. 

Krieg, Gewalt & Flucht – Hilfe für die Kinder Syriens

Rund 30 Millionen Kinder weltweit sind auf der Flucht vor Gewalt und Krieg. Seit sieben Jahren ein besonderer Brennpunkt: Syrien. Eine ganze Generation von traumatisierten Kindern wächst in den zerstörten Städten Syriens und den Flüchtlingslagern in den Nachbarländern auf. Ihnen fehlt es an Allem: Wasser, Essen, Medikamenten, einem warmen, sicheren Ort. Viele Kinder sind durch Mangelernährung gezeichnet. Als eine der wenigen verbliebenen Hilfsorganisationen ist UNICEF vor Ort und versorgt die Kinder mit dem Nötigsten. Schon mit einem kleinen Beitrag kann jeder helfen, das Leid der Kinder zu mildern und ihnen Hoffnung und Halt zu geben.     

Interessante Fakten

Hat ein Kinderarm weniger als elf Zentimeter Umfang, heißt es "Alarmstufe Rot". Das Kind braucht schnell therapeutische Zusatznahrung.

Neugeborene sind besonders in den ersten Lebenstagen gefährdet – ihr Risiko zu sterben ist 500 Mal höher als nach einem Monat.

Für das große Ziel – eine bessere Welt für Kinder – arbeiten über 11.000 UNICEF-Mitarbeiter in fast jedem Land der Welt.

Weitere Themen

Du willst mehr über UNICEF, die Erfolge des Kinderhilfswerks und die Einsatzbereiche erfahren? Dann lies hier weiter.

AUFTRAG

Was ist der Auftrag von UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen? Hier erfährst Du es. 

ERFOLGE

Wir können etwas erreichen: So verbessert UNICEF das Leben von Millionen von Kindern.

Eine Welt ohne UNICEF?

 Krankheiten, Hunger und Kindersoldaten – was wäre, wenn es UNICEF plötzlich nicht mehr gäbe?

Was ist der Auftrag von UNICEF?

  • UNICEF (United Nations Children’s Fund) ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.
  • Der Auftrag von UNICEF: Die Kinderrechte für jedes Kind schützen und verwirklichen – unabhängig von seiner Hautfarbe, Religion und Herkunft.
  • UNICEF hilft überall dort, wo Kinder in Not sind aus Gründen wie Kriege, Katastrophen, Krankheiten, Hunger, Gewalt und Ausbeutung, indem…
  • …UNICEF in rund 150 Ländern Programme unterstützt, damit Kinder ihr Recht auf Überleben, Lernen, Schutz vor Gewalt und Ausbeutung und Chancengleichheit verwirklichen können. 

Warum die Arbeit von UNICEF über 70 Jahre nach seiner Gründung nötiger ist als je zuvor, das erfährst Du hier:

Was erreicht UNICEF für Kinder?

Die Not viele Kinder auf der Welt ist groß. Aber UNICEF arbeitet jeden Tag dafür, dass ihr Leben besser wird. Und die Erfolge sind überall sichtbar – dank der Arbeit tausender Mitarbeiter und der Spenden von Millionen Menschen. Beispiele für Erfolgsnachrichten aus dem vergangenen Jahr:   

1. Nein zur Kinderehe:  UNICEF und Partner-Organisationen haben zwei Millionen jugendliche Mädchen unterstützt, damit sie eine Alternative zur Kinderehe haben.

2. Fast neun Millionen Kinder in Krisensituationen konnten lernen. 

3. Schulmaterial für 12,5 Millionen Kinder

4. So viele Noteinsätze wie noch nie zuvor: 337 in 102 Ländern

5. Über vier Millionen lebensbedrohlich mangelernährte Kinder behandelt.  

.... und viele weitere Erfolgsnachrichten.

Wenn es UNICEF nicht gäbe?

Eine Welt ohne die Arbeit von UNICEF wollen wir uns alle nicht vorstellen. Denn viele Kinder und Familien wären ihrem Schicksal dann völlig hilflos ausgeliefert. 

  • Tödliche Krankheiten würden ausbrechen, denn UNICEF versorgt weltweit 45 Millionen Kinder mit Impfstoffen. 
  • Millionen Kinder würden verhungern. Denn gäbe es UNICEF nicht, dann hätten im vergangenen Jahr Krankenhäuser oder Nothelfer ohne 33.000 Tonnen an therapeutischer Spezialnahrung für Kinder auskommen müssen
  • Vom Krieg verwüstete Länder wie Syrien würden möglicherweise nie wieder aufgebaut. Denn UNICEF setzt sich dafür ein, dass aus den Kindern, die in Kriegszeiten heranwachsen, keine verlorene Generation wird – vor allem durch Zugang zur Bildung. 

Wusstest Du, dass UNICEF auch hilft, Familien nach Naturkatastrophen oder Kriegen wieder zusammenzuführen? 

Jetzt Pate werden

Nochmal im Überblick:
Wir zahlen für jeden Teilnehmer unseres Quiz 0,10 €

Wie das funktioniert?

  • Du machst mit bei unserem Quiz und beantwortest alle Fragen richtig.
  • Anschließend trägst Du Dich ins Formular ein.
  • Nach dem Abschicken Deiner Daten, zahlen wir 0,10 € an UNICEF. Am Ende der Aktion erhältst Du eine E-Mail mit dem Spenden-Gesamtbetrag 
  • Klingt spannend oder? Noch dazu für einen guten Zweck!

Wenn Du noch mehr tun willst:
6 Gründe, warum Du als UNICEF-Pate verlässlich helfen kannst

  1. Du übernimmst dauerhaft Verantwortung und hilfst, Kinder verlässlich durchs Leben zu begleiten.
  2. Deine Hilfe kommt durch die UNICEF-Arbeit vor Ort vielen Kindern zugute – dort, wo sie am nötigsten gebraucht wird.
  3. Durch Deine Unterstützung kann UNICEF Kinder nachhaltig vor lebensgefährlicher Mangelernährung und Krankheiten, vor Gewalt und Ausbeutung schützen.
  4. UNICEF hilft mit Spenden schon vor der Geburt, indem Schwangere mit stärkenden Vitaminen und Mineralstoffen versorgt werden – damit Babys von Anfang an beste Chancen haben.
  5. UNICEF bildet auch Hebammen aus, die wiederum für eine sichere Geburt sorgen. Sie helfen bei Komplikationen und zeigen Müttern, wie ihre Babys gesund bleiben.
  6. Impfen rettet Kinderleben. Du sorgst mit UNICEF dafür, dass Kinder geimpft werden. Nur so können gefährliche Krankheiten wie Tetanus, Masern und Polio ausgerottet werden.

Weitere Infos zu UNICEF

FAQs

  • Wie genau funktioniert die Aktion?

Die Aktion ist ganz einfach:

Informiere Dich hier auf der Seite über UNICEF und mach anschließend bei unserem Quiz mit. Nachdem Du alle 4 Fragen richtig beantwortet hast, trägst Du Deine E-Mail-Adresse in ein Formular ein und wir werden für Deine Teilnahme 0,10 € an UNICEF spenden.

  • Erfahre ich, wie viel am Ende gespendet wurde? Wenn ja, wie?

Ja, Du erfährst wie viel am Ende gespendet wurde. Du erhältst nach Ablauf der Aktion einmalig eine E-Mail mit dem gespendeten Betrag.

  • Muss ich eine Patenschaft abschließen, um mitmachen zu können?

Nein, das musst Du nicht.

Du kannst, unabhängig von Deiner Teilnahme am Quiz, trotzdem UNICEF-Pate werden und etwas spenden.

  • Warum spenden wir für jeden Teilnehmer 0,10 €? Was ist der Sinn der Aktion?

Da sich UNICEF für Kinder auf der ganzen Welt einsetzt, liegt es uns am Herzen dazu etwas beizutragen. Mit dieser Aktion möchten wir auf die Arbeit von UNICEF aufmerksam machen und selbst etwas Gutes tun.

  • Warum werden meine Daten erhoben?

Wir erheben Deine Daten, um Dich als Person zu verifizieren und Dir am Ende der Aktion eine E-Mail mit dem zusammengekommenen Betrag zu senden.

  • Was passiert mit meinen Daten?

Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich für diese Aktion verwendet und auch nicht an UNICEF weitergegeben. Detaillierte Infos dazu findest Du auch noch einmal in unseren Datenschutzbestimmungen.

  • Kann ich mehrfach teilnehmen?

Jede E-Mail-Adresse kann nur einmal eingetragen werden.

  • Wie lange geht die Aktion?

Die Aktion geht bis zum 28.02.2019.

  • Kann ich mehr tun, als an der miBaby-Aktion teilzunehmen?

Natürlich. Sehr gerne kannst Du direkt an UNICEF spenden und positiv dazu beitragen, dass Kindern in Not auf der ganzen Welt geholfen wird.