Warum sich ein Laufgitter wirklich lohnt

Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel
Redakteurin und Mutter

Ein Laufgitter steht bei vielen Eltern nicht unbedingt ganz oben auf der Wunschliste. Aber ich kann es Dir aus meiner eigenen Mama-Empfehlung nur empfehlen: Es wird Dich, so wie auch schon mich, zuhause in ganz vielen stressigen Situationen retten!

Verschiedene Meinungen: Must-have oder Fehlkauf?

Bei vielen Erwachsenen haben Laufgitter immer noch den unschönen Ruf als eine Art „Babyknast“ oder werden spaßeshalber auch mal gerne mit einem „Kaninchenstall“ verglichen. Aber es ist ja keinesfalls so, dass man sein Kind aus Faulheit dort "einsperrt". Auch die Sorgen, dass die Kleinen dort total ungern Zeit verbringen würden, sind in den meisten Fällen ganz unberechtigt.

Mir persönlich war irgendwie schon von Anfang an klar, dass ich als Neu-Mama auf jeden Fall ein Laufgitter brauchen würde. Das kannte ich noch aus der Babyzeit meiner fast zehn Jahre jüngeren Schwester und die liebe frischgebackene Uroma schenkte uns unser Wunschmodell zur Geburt unseres ersten Kindes. So viel vorab: Ich habe die Investition kein einziges Mal bereut! Für unseren Sohn wurde sein Laufgitter schon ab Tag 1 nach der Krankenhausentlassung zur bequemen Ausruh-Oase und später zum lieb gewonnen Mini-Spielplatz

 

Die vielen praktischen Vorteile eines Laufgitters

Cleverer Alltagsretter

So gern man sein Kind auch hat: Im Alltag ist es einfach nicht möglich, es durchgehend ganz nah bei sich zu haben oder permanent im Auge zu behalten. Ein gutes Laufgitter macht es für Dich einfacher, Dein Kind sicher ablegen oder -setzen zu können, wenn Du gerade etwas Anderes in Ruhe erledigen willst. Das ist in den verschiedensten Alltagssituationen eine sehr große Entlastung, wie z.B.:

  • bei der Hausarbeit: Mit Baby auf dem Arm kochen oder saugen? Muss nicht unbedingt sein.
  • für eine kurze "Me-Time": Auch Mamas brauchen Mal Zeit für sich!
  • während des Home-Office.
  • für mehr Frieden innerhalb der Familie: Tatsächlich muss man die Kleinen auch mal kurz vor ihren Geschwistern oder Haustieren abschirmen ;)

Hat Dein süßer Schatz während seiner Zeit im Laufgitter noch seine Lieblingsspielzeuge bei sich, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass er sie genießt und zum ausgiebigen Spielen nutzt.

Lange Nutzungsdauer

Ein Laufgitter ist schon ab der Geburt sinnvoll. Viele Modelle verfügen über verstellbare Ebenen. Befindet sich die Liegefläche auf der obersten Position, kann das Laufgitter mit einer guten Matratze schon ab Tag 1 Wiege, Stubenwagen und Co. ersetzen. Ein Laufgitter ist dafür größer und kann über einen viel längeren Zeitraum genutzt werden, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt also. 

Denn ältere Babys können in demselben Laufgitter später auf einer unteren Ebene sitzen und spielen ohne unbemerkt wegzukrabbeln. Selbst in der kindersichersten Wohnung will man die kleinen Abenteurer manchmal einfach nicht alleine im Raum lassen. Während sie für Wippen mittlerweile zu groß sind oder sowieso nicht am Rand ihrer Krabbeldecke Halt machen würden, ist ein Laufgitter auch für diese Zeit eine gute Lösung. 

Und es wird Euch so lange treue Dienste leisten, bis Dein Baby irgendwann selbst über die Gitterstäbe klettern kann. Wegen der Verletzungsgefahr sollte das Laufgitter dann besser abgebaut werden. Bis dahin dauert es aber eine ganze Weile. Die meisten Kinder starten solche Kletterexperimente erst mit ungefähr 18 Monaten.

Die besten Laufgitter

Der Allrounder

Mein persönlicher Favorit und auch Bestseller unter den miBaby-Mamas und -Papas ist das Roba Laufgitter Liebhabbär. Es hat einen höhenverstellbaren Boden und ist damit schon ab der Geburt geeignet ist. Darüber hinaus bietet es durch seine sechseckige Form und die großzügigen Maße aber auch später viel Platz, um zuhause zur sicheren Spielwiese für die bereits mobileren Babys zu werden. Eine weich gepolsterte und waschbare Einlage ist beim Roba Laufgitter bereits inklusive. Für die Allerkleinsten sollte man jedoch zusätzlich noch die passende und rückenschonende Matratze kaufen.

Alternative für wenig Platz

Das ebenfalls höhenverstellbare Pinolino Laufgitter Levin ist etwas kompakter, dafür aber auch mobiler einsetzbar. Durch seine schmale Form und dank seiner Rollen lässt es sich problemlos durch alle Türrahmen hindurch von Raum zu Raum schieben. Zudem lässt sich dieses Laufgitter aber auch mit wenigen Handgriffen zusammenfalten, um den Transport noch einfacher zu machen. Es ist also ideal, wenn Du Deinen kleinen Schatz in seinem Laufgitter bei den verschiedensten Alltagsanforderungen immer gut im Auge behalten willst. Und wenn es gerade nicht genutzt wird, lässt es sich auch besonders platzsparend verstauen.

Der Preishit

Du hättest gerne ein Laufgitter, willst dafür aber nicht viel Geld ausgeben? Dann empfehle ich Dir das Babycab Laufgitter Laura. Zu einem wirklich tollen Preis bekommst Du ein praktisches Laufgitter, das Du auch als Reisebett verwenden kannst. Das Babycab lässt sich schnell zusammenklappen, platzsparend verstauen und ist gleichzeitig ein sicherer und robuster Spielplatz für Deinen kleinen Schatz. Einziger Nachteil gegenüber den beiden oben genannten Modellen: Die Liege/Sitzfläche ist nicht höhenverstellbar. Ansonsten bekommt das Babycab aber von uns das Urteil: absolut empfehlenswert!

Laufgitter-Favoriten

Ich wollte Dir unbedingt ein paar Modelle für unterschiedliche Laufgitter-Typen vorstellen. Da ist dann hoffentlich auch das richtige für Dich mit dabei! Mehr anzeigen

Ich wollte Dir unbedingt ein paar Modelle für unterschiedliche Laufgitter-Typen vorstellen. Da ist dann hoffentlich auch das richtige für Dich mit dabei!

Springe direkt zu unseren Tipps
Tipp Nr. 1
Der geräumige Bestseller
Roba Laufgitter 6-eckig
Dieses Laufgitter war für mich einfach perfekt. Denn ich wollte unbedingt eines, das bereits ab der Geburt geeignet ist, aber auch später genügend… Mehr anzeigen
Dieses Laufgitter war für mich einfach perfekt. Denn ich wollte unbedingt eines, das bereits ab der Geburt geeignet ist, aber auch später genügend Platz zum Spielen bietet. Mir gefällt außerdem gut, dass eine weiche Polstereinlage bereits inklusive ist und dass es wahlweise auch für diese besondere Form eine passende Matratze gibt.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit 3-fach höhenverstellbarem Boden
  • verfügt über eine große Spielfläche (121 x 106 cm)
  • wahlweise mit 6 Bremsrollen montierbar
  • weiche Schutzeinlage inklusive
  • zum Schlafen sollte noch eine weichere Matratze hinzugekauft werden
Tipp Nr. 2
Mobiles Platzwunder
Pinolino Levin
Ein praktischer Allrounder! Du willst nicht, dass das Laufgitter ständig so präsent im Raum ist? Dann kannst Du es einfach immer, wenn es gerade… Mehr anzeigen
Ein praktischer Allrounder! Du willst nicht, dass das Laufgitter ständig so präsent im Raum ist? Dann kannst Du es einfach immer, wenn es gerade nicht im Gebrauch ist, zusammenklappen und "unsichtbar" verstauen. Außerdem lässt sich dieses kompakte Raumwunder sehr bequem von Raum zu Raum schieben.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit 3-fach höhenverstellbarem Boden
  • unkompliziert zusammenfaltbar
  • verfügt über eine etwas kleinere Spielfläche von 75 x 100 cm
  • wahlweise mit vier Rollen montierbar (zwei davon mit Bremsfunktion)
  • weiche Schutzeinlage nicht im Lieferumfang enthalten
  • zum Schlafen sollte noch eine weichere Matratze hinzugekauft werden
Tipp Nr. 3
Der Spartipp
Babycab Laura
Laufgitter ja, aber nur hin und wieder? Dann ist dieses Modell perfekt für Dich. Wenn Du es gerade nicht brauchst, klappst Du es zum Verstauen… Mehr anzeigen
Laufgitter ja, aber nur hin und wieder? Dann ist dieses Modell perfekt für Dich. Wenn Du es gerade nicht brauchst, klappst Du es zum Verstauen einfach zusammen. Außerdem kostet es nur ungefähr halb so viel wie ein Laufgitter als Holz. Der Vorteil bei dieser Variante: Das Laufgitter "Laura" lässt sich auch für unterwegs im Auto mitnehmen und als Reisebettchen benutzen.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • verfügt über eine etwas kleinere Spielfläche von 96 x 100 cm
  • Laufgitter und Reisebett aus Kunststoff und atmungsaktivem Mesh-Gewebe
  • zum Verstauen oder Transportieren unkompliziert zusammenklappbar
  • zum Schlafen sollte noch eine weichere Matratze hinzugekauft werden
  • ohne höhenverstellbaren Boden und Rollen