Windeln

Unsere 5 Empfehlungen

Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel
Redakteurin und Mutter
Auslaufsicher, bequem und bezahlbar: So findest Du die perfekten Windeln!

Katharinas Top 5 Empfehlungen

In den ersten Jahren absolut unverzichtbar: Windeln! Hier erfährst Du alles Wichtige zum Kauf. Stoffwindeln oder Windelfrei sind für Dich keine Option, aber aufgrund des riesigen Angebots hast Du k… Mehr anzeigen

In den ersten Jahren absolut unverzichtbar: Windeln! Hier erfährst Du alles Wichtige zum Kauf. Stoffwindeln oder Windelfrei sind für Dich keine Option, aber aufgrund des riesigen Angebots hast Du keine Ahnung für welche Wegwerfwindeln Du Dich entscheiden sollst? Ich verrate Dir, welche im Alltag überzeugen können.

Springe direkt zu unseren Tipps
Tipp Nr. 1
Favorit für den Tag
Pampers Windeln "Premium Protection"
Spartipp für alle, die auf Pampers-Qualität nicht verzichten wollen: Die Premium Protection sind eine tolle Alternative für tagsüber. Dann… Mehr anzeigen
Spartipp für alle, die auf Pampers-Qualität nicht verzichten wollen: Die Premium Protection sind eine tolle Alternative für tagsüber. Dann wickelst Du Dein Kind sowieso häufiger und die Saugfähigkeit dieser günstigeren Pampers reicht vollkommen aus.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • in allen gängigen Größen erhältlich
  • absorbierende Kanäle helfen die Feuchtigkeit gleichmäßig zu verteilen
  • Urin-Indikator zeigt an, wenn die Windel feucht ist und es Zeit für einen Wechsel der Windel sein könnte
  • für die Nacht gibt es noch saugfähigere Windeln
Tipp Nr. 2
Favorit für die Nacht
Pampers Baby Dry
Nachts geht man am besten kein Risiko ein und kauft besser die etwas teureren Pampers "Baby Dry" – da geht garantiert nichts daneben.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • in allen gängigen Größen erhältlich
  • 3 Kanäle leiten Feuchtigkeit ins Innere der Windel, Micro Pearls halten sie dort
  • halten danke extra Schlaflage bis zu 12 Stunden trocken – ideal für nachts
  • vergleichsweise teuer
Tipp Nr. 3
Die Bio-Alternative
MOLTEX nature no.1
Diese Windeln gehören zu den hautfreundlichsten überhaupt! Also perfekt für die sensible Babyhaut, vor allem wenn ein erhöhtes Allergierisiko… Mehr anzeigen
Diese Windeln gehören zu den hautfreundlichsten überhaupt! Also perfekt für die sensible Babyhaut, vor allem wenn ein erhöhtes Allergierisiko durch die Eltern vorliegt. Weil bei Moltex Nachhaltigkeit groß geschrieben wird, auch eine gute Lösung für alle mit grünem Gewissen, die sich aber nicht zu Stoffwindeln überwinden wollen.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • in allen gängigen Größen erhältlich
  • 3 Lagen sorgen für ein schnelles Aufsaugen der Flüssigkeit, die im Sauggel im Inneren gespeichert wird
  • besonders hautfreundlich: frei von Chlor, Latex, Parfümen und Lotionen
  • für die Nacht gibt es noch saugfähigere Windeln
Tipp Nr. 4
Der Spartipp
babydream New Born
Leider gehen Windeln ganz schön ins Geld. Zum Glück bieten die meisten Drogerien deshalb auch günstigere Eigenmarken an. Die können zwar nicht… Mehr anzeigen
Leider gehen Windeln ganz schön ins Geld. Zum Glück bieten die meisten Drogerien deshalb auch günstigere Eigenmarken an. Die können zwar nicht ganz mit der Pampers-Konkurrenz mithalten, sind aber vor allem tagsüber bei häufigerem Wechseln eine zuverlässige Sparmöglichkeit.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • in allen gängigen Größen erhältlich
  • Innenvlies saugt Feuchtigkeit auf, Power-Kügelchen speichern es dort
  • mit Nässeindikator, der sich grün färbt
  • für die Nacht gibt es noch saugfähigere Windeln
Tipp Nr. 5
Die wasserfeste Lösung
Huggies Schwimmwindeln "Little Swimmers"
Babyschwimmen, Plantschen und Co. sind auch für die Allerkleinsten mit bequemen Schwimmwindeln kein Problem. Ein Must-have für den Sommer oder den… Mehr anzeigen
Babyschwimmen, Plantschen und Co. sind auch für die Allerkleinsten mit bequemen Schwimmwindeln kein Problem. Ein Must-have für den Sommer oder den gemeinsamen Kursbesuch.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • quellen beim Baden nicht auf
  • lassen nichts in Wasser

Windel Berater

So findest Du die perfekten Windeln

Wer die Wahl hat, hat die Qual! Auch bei so ganz banal alltäglichen, aber umso wichtigeren, Anschaffungen wie Babywindeln. Diese vier Aspekte solltest Du unbedingt in Deine Entscheidung miteinbeziehen:

Windelart

Windelmarke

Windelgröße

Windelmenge


Die Windelart

Windel ist nicht gleich Windel. Wo es früher vor allem hieß: "Waschbare Stoffwindeln oder praktische Wegwerfwindeln?" stellen sich Eltern heutzutage eher die Frage: "Nehme ich die gängigen oder sind Öko-Wegwerfwindeln die bessere Wahl?" Herkömmliche Windeln sind überall leicht erhältlich, was ein großer Vorteil ist, wenn der Vorrat zuhause überraschend schnell aufgebraucht wurde. Oköwindeln sind dafür umweltfreundlich und kommen zum Beispiel ganz ohne Duftstoffe und andere Chemikalien aus. Am Ende ist das Ganze wohl eine Frage des Geldbeutels, grünen Gewissens und Haut-Empfindlichkeit Deines Babys.

Die Windelmarke

Ganz oben auf dem Treppchen stehen natürlich Pampers. Ähnlich wie bei ,,Babyschale" und "Maxi Cosi" wird der Markenname "Pampers" von vielen Eltern auch gleichbedeutend mit "Windeln" benutzt. Aber müssen es am Ende wirklich immer die teureren Markenprodukte sein? Vor allem nachts überzeugen Pampers durch ihre höhere Saugfähigkeit, Eltern die tagsüber aber oft eine neue Windel anlegen, kommen häufig aber auch sehr gut mit der günstigeren Drogeriekonkurrenz aus. Am besten probierst Du beides einmal aus und schaust, womit Ihr im Alltag am besten zurecht kommt. 

Die Windelgröße

Eine regelmäßig auslaufende Windel ist ein Indiz dafür, dass Du nicht die richtige Größe gewählt hast. Eine Windel ist zu klein, wenn sie an den Beinchen einschneidet oder Du die Klettverschlüsse nicht mehr schließen kannst. Der Stuhlgang quillt dann häufig am Rücken aus der Windel. Die Windel ist zu groß gewählt, wenn die Windel an den Beinen nicht anliegt und der Stuhlgang deshalb an den Beinen herausläuft. Ebenfalls zu groß ist die Windel, wenn Du die Klettverschlüsse übereinander schließen musst. Die Kiloangaben zwischen den einzelnen Größen überlappen aber immer um ein paar Kilogramm, sodass Du im Zweifelsfall auch hier einfach mal zwei Größen ausprobieren musst.

Die gängigsten Windelgrößen sind:

  • Größe 0: 1-2,5 kg (Frühchen)
  • Größe 1: 2-5 kg (Neugeborene)
  • Größe 2: 3-6 kg
  • Größe 3: 4-9 kg
  • Größe 3+: 5-10 kg
  • Größe 4: 7-18 kg
  • Größe 4+: 9-20 kg

Die Windelmenge

Einem Neugeborenen wechselst Du anfangs zu jeder Mahlzeit die Windel. Das ist im Durchschnitt alle 2–4 Stunden der Fall. Du solltest deshalb zu Beginn mit ca. 8–12 Windeln täglich rechnen. Mit der kleinsten Windelpackung für Neugeborene (Größe 1; ca. 21 Stück) wirst Du also ca. 2–4 Tage auskommen.

Mein Alltagstipp: Trotzdem solltest Du Dich nicht zu viele Windeln der Größe 1 kaufen. Dein Baby wächst anfangs sehr schnell und nach spätestens vier Wochen wirst Du mit dieser Größe nicht mehr auskommen. Da sich die Größenbegrenzungen überschneiden, kannst Du meist eher früher zu einer zu größeren Windel ab 3 kg greifen.

Mit Einführung der Beikost (ca. 4. bis 6. Monat) stellt sich dann der Darm um, die nächtlichen Wickeleinheiten fallen weg und am Tag reduziert sich das Windelwechseln auf ca. 4–6 Male. Jetzt hast Du nur noch einen Wochenbedarf von ca. 30–40 Windeln.


Du hast noch Fragen zum Thema oder möchtest gerne eine ganz andere Windel empfehlen? Dann schreib mir doch einfach! (info@mibaby.de) Die spannendesten Rückmeldungen veröffentlichen wir dann hier im Anschluss, damit auch andere miBaby-Mamas und -Papas daran teilhaben können.