Babypfunde kaschieren

Dein winziges Neugeborenes hat sich zu einem süßen Dreimonats-Baby entwickelt. Und wie geht es Dir? Wahrscheinlich bist Du mit Deiner Figur noch nicht so zufrieden. Die hartnäckigen Baby-Pfunde gehen halt leider nicht so schnell weg. Aber stress Dich jetzt bloß nicht. Bis die letzten Kilos weg sind, setze doch einfach auf kaschierende Kleidungsstücke. So habe ich es auch gemacht. Hier sind meine Tipps.

Eva von Eva – Infos über Eva

  • Du bist noch nicht ganz zufrieden mit Deiner After-Baby-Figur?

  • Aber Dir fehlen Zeit und Muße zum Abnehmen?

  • Mit einigen geschickt gewählten Kleidungsstücken kannst Du Deine Problemzonen „wegzaubern“.

  • Hier verrate ich Dir, worauf Du achten solltest.

> Hier geht es zu meinen Favoriten

Alles braucht seine Zeit

„Die Pfunde sind durchs Stillen nur so gepurzelt!“ Der typische Satz einer Promi-Mama, die acht Wochen nach der Geburt ihres Kindes schon wieder ihre alte Figur zurück hat. Mich nerven so Sätze, denn bei mir ist nichts gepurzelt – trotz Stillens und in Abwesenheit von irgendwelchen Heißhunger-Attacken. Aber von den 11 Kilo, die ich in der Schwangerschaft zugenommen hatte, blieben 3 hartnäckig vorhanden - vor allem an Bauch und Hüfte. Zu allem Überfluss durfte ich dank meiner Kaiserschnitt-Narbe erst sehr spät mit Bauch-Übungen anfangen. Kurzum: Von einem Waschbrett-Bauch war ich drei Monate nach der Geburt so weit entfernt wie mein Sohn von seinen ersten Laufversuchen.

 

Weiter trainieren und erstmal kaschieren

Aber anstatt mich ständig über eine kleine Plauze und die Rollen oberhalb des Hosenbunds aufzuregen, bin ich aktiv geworden. Nein, keine Diät – davon solltest Du solange Du stillst auch bitte absehen. Ich habe weiter brav mein Rückbildungsprogramm absolviert. Und ich habe mir einige Kleidungsstücke zugelegt, mit denen ich meine Problemzonen kaschieren und mich wohlfühlen konnte.

 

1. Clever drapiert

Eins ist klar: Eng anliegende Shirts sind jetzt nicht vorteilhaft. Deswegen musst Du Dich allerdings auch nicht in zeltartigen Oberteilen verstecken. Ich empfehle Dir Shirts, die clever drapiert sind. Also eher nicht: Tuniken, die unter dem Bauch weit abstehen, denn damit siehst der Bauch meistens noch voluminöser aus. Besser: Schnitte, bei denen der untere Bereich luftig gehalten ist, die aber einen Bund haben. Das Stillshirt von Bonprix zum Beispiel hat einen vorteilhaften Schnitt. Und auch das Shirt von Bellybutton im Layerlook kaschiert Deine kleine Problemzone. Übrigens: Auch wenn sie derzeit sehr in Mode sind: Von Pullis mit Zopfmustern solltest Du Abstand halten, denn die tragen eher noch auf. Besser sind längere Cardigans mit asymmetrischem Schnitt, wie dieses schöne Modell von Sheego mit Fransen und Verschluss an der Schulter - übrigens ideal zum Stillen!

 

2. Hoher Hosenbund verzeiht ein Bäuchlein

Vor ein paar Jahren noch hätte ich Dir bei der Suche nach der richtigen Jeans eher sagen müssen: „schwierig“. Denn gerade die in der Vergangenheit so beliebten Hüfthosen sind bei einem Bauchansatz doch eher sehr unvorteilhaft. Aber jetzt sind ja Gott sei Dank wieder Jeans mit hohem Hosenbund in – bezeichnenderweise „Mum Jeans“ genannt. Sie kaschieren ein Bäuchlein. Aber es geht noch besser: Bei richtigen Bauchweg-Jeans ist der Effekt noch größer und Du kannst Dich über eine flache Mitte freuen! Hier kommst Du zu einer Bauchweg-Jeans im Bootcut-Stil von Bonprix. Aber das ist nicht das einzige Modell - bei Bonprix findest Du Shape-Jeans in allen Farben und Formen: Hier kannst Du selber nach Deinem Favoriten stöbern: https://www.bonprix.de/kategorie/damen-mode-jeans-shaping/

 

3. Clevere Unterwäsche formt Dich schlanker

4. Auffallende Muster und Rüschen richtig setzen

Muster und andere Verzierungen an Oberteilen sind gut, um von Deinem kleinen Bäuchlein abzulenken – aber sie müssen richtig positioniert sein: Also dort, wo der Betrachter hinschauen soll, nicht auf Bauchebene. Hier siehst Du ein gutes Beispiel für ein Kleid, bei dem das Muster richtig eingesetzt ist: Jerseykleid mit schwarzem Rock.

 

5. Hingucker betonen

Dein Dekolleté ist dank Stillzeit derzeit ein Hingucker? Dann solltest Du ihn mit einem schönen Ausschnitt betonen - wie bei diesem hübschen Kleid mit Stillfunktion von Bellybutton.

 

6. Senkrechte Linien strecken

Bei Streifen ist der Unterschied eklatant: Sind sie horizontal gesetzt, machen sie Dich fülliger. Längsstreifen hingegen strecken. Wenn das Oberteil wie hier auch noch eine tolle Länge hat und sich toll drapieren lässt, dann kannst Du damit nichts falsch machen: Gestreifte Longbluse von Bodyflirt

 

7. Und jetzt noch die Körpermitte aktiveren

Wer stillt und häufig ein kleines Baby auf dem Arm trägt, neigt leider dazu, eine Fehlhaltung einzunehmen. Beim Rückbildungsprogramm wirst Du bestimmt gelernt haben, wie es richtig geht: Wichtig ist es im Stehen beide Beine zu belasten und ganz leicht in die Knie zu gehen. Jetzt die Körpermitte aktivieren und prompt stehst Du gerader und trainierst auch Deine Bauchmuskeln.

 

8. Die schönste Art zu kaschieren: Dein Baby tragen

Das vielleicht schönste Accessoire, mit dem Du Deinen Bauch kaschieren kannst, ist Dein Baby. Nein, kein Scherz. Warum nicht? Wenn Dein Kleines gerne getragen wird, dann ist ein Tragetuch oder eine Babytrage doch ideal für Dich. Deine Problemzone ist verdeckt und Du und Dein Kleines profitiert beide von der Nähe. Hier erfährst Du, welche Babytragen unsere Experten empfehlen.

 

Und jetzt wünsche ich Dir, dass Du Dich wohl in Deiner neuen Haut fühlst und etwas Geduld mit Dir hast. Denk daran: Neun Monate kommt der Bauch, neun Monate braucht er auch wieder, um zu gehen…

Vor- und Nachteile

  • lässt Oberkörper und Bauch schlanker erscheinen
  • mit Schalen-BH kombinierbar
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leichter Stützeffekt
  • Träger sind nicht verstellbar
Nora Otto
Nora Otto, Redakteurin

Toll mit Schalen-BH kombinierbar

Viele Formtops machen einen platten Busen – das kann mit dem Formtop von Bonprix nicht passieren, da es knapp unter der Brust endet und man es so… Mehr anzeigen
Viele Formtops machen einen platten Busen – das kann mit dem Formtop von Bonprix nicht passieren, da es knapp unter der Brust endet und man es so ganz einfach mit einem Schalen-BH tragen kann.

Vor- und Nachteile

  • formt Po- und Bauchpartie
  • Bund und Beinausschnitte elastisch
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nora Otto
Nora Otto, Redakteurin

Hoher Tragekomfort

Der Slip überzeugt aufgrund eines angenehmen Tragekomforts. Er kaschiert, engt aber nicht zu sehr ein. Für alle, die einen nicht allzu großen… Mehr anzeigen
Der Slip überzeugt aufgrund eines angenehmen Tragekomforts. Er kaschiert, engt aber nicht zu sehr ein. Für alle, die einen nicht allzu großen Shape-Effekt möchten.