"Ich kann mir was merken"

Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel
Redakteurin und Mutter
So hilfst Du Deinem Schatz, sein Gedächtnis zu trainieren.

Du staunst immer wieder, wie sehr sich Dein mittlerweile 9 Monate altes Baby schon weiterentwickelt hat? Greifen, drehen, sitzen, krabbeln... Allein motorisch hat es bereits vieles dazu gelernt. Gerade steht aber noch etwas im Vordergrund: Babys Superhirn! Ich verrate Dir, welche spannenden Fortschritte nun vor allem das Gedächtnis Deines Schatzes als nächstes macht und wie Du ihn hierbei ganz spielerisch fördern kannst. Das Beste: Genau diese Beschäftigungen machen Babys in dieser spannenden Phase auch besonders viel Spaß!

Neuer Entwicklungs-Meilenstein: Aus den Augen aus dem Sinn?

Für Babys gibt es nichts Spannenderes, als fleißig die Welt um sich herum zu erkunden! Da im Alter von circa 9 Monaten ihre kleine Denkmaschine großen Aufschwung bekommt, tun sie das ab jetzt aber auf ganz neue Art und Weise. Ein kleines Beispiel: Beim Spielen rollt Deinem Baby ein Ball unter das Sofa – außerhalb seines Blickfeldes. Für die Kleinsten hat er sich in diesem Moment dann quasi in Luft aufgelöst. 

Doch mittlerweile kann sich Dein Liebling immer besser an das Gesehene erinnern. Deshalb versteht er jetzt, dass der Ball immer noch existiert – selbst wenn er ihn gerade nicht mehr sehen kann. Was Experten als “Objektpermanenz” bezeichnen, führt dazu, dass sich Dein Baby dank seiner gewachsenen Merkfähigkeit nun gezielt auf die Suche nach verschwundenen Gegenständen macht.

Babys Gedächtnis spielerisch fördern

Als Mama und Papa dürft Ihr auch ganz schön stolz darauf sein, dass das Suchen und Wiederfinden Eurem kleinen Schatz gerade so viel Spaß macht. Schließlich ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass er einen sehr wichtigen Entwicklungsschritt erfolgreich gemeistert hat. 

Aber nicht nur ausgiebiges Guck-Guck, Verstecken oder Ball spielen hilft. Babys ganz neue Entdeckungslust kann auch bei den verschiedenen Spielzeug-Arten, die ich für Euch zusammengestellt haben, perfekt zum Einsatz kommen. Beim Spielen wird dann immer ganz gezielt das Gedächtnis und die Merkfähigkeit Deines Babys angesprochen und trainiert.

Die besten Spielzeuge für Babys Gedächtnistraining

Entdecker-Bücher für Babys

In „Mein erstes Gucklochbuch“ verbergen sich hinter kleinen runden Fensterchen jede Menge lieb gewonnene Gegenstände aus dem Kinderzimmer, wie z.B. Rassel, Ball oder Schmusetuch. Während ihr Euch gemeinsam auf eine kleine Entdeckungsreise begebt, bekommt Dein Kleines ein immer sichereres Gefühl dafür, dass sich hinter den Gucklöchern wirklich immer etwas befindet, auch wenn man es zwischendurch gar nicht sehen kann.

Ebenso spannend – aber zusätzlich mit kleinen Reim-Texten versehen – ist in diesem Alter auch das Babybuch „Schau mal, such mal: Meine Tiere“. Hier verstecken sich hinter großen Stoffklappen die verschiedensten Tiere, die alle gerne von Deinem kleinen Liebling gefunden werden wollen. Schon bald wird er sich gemerkt haben, dass sich zum Beispiel in der Hütte das süße Hündchen befindet oder im Blümchen der klitzekleine Marienkäfer.

Aktivitätsspielzeug mit Such-Elementen

Der Ravensburger Guckguck Ball verfügt über ein spannendes Extra: Denn im Inneren des weichen Stoffspielzeugs befindet sich ein kleines Häschen. Dein Baby ist nun in dem Alter, es dort auch selbst immer wieder finden zu können. Danach kann es das süße Plüschtier wie es mag aus den verschiedenen Seiten des Balles herausschlüpfen lassen, was nebenbei auch die Motorik und das räumliche Denken Deines Lieblings fördert.

Auch bei der Fisher-Price Spielraupe für Babys mit kleinen Türchen zum Auf- und Zuklappen lässt sich jede Menge zu entdecken – sogar mit mehreren Sinnen. So hat zum Beispiel der Elefant hinter dem ersten Klappteil ein weiches GuckGuck-Ohr, der Löwe hinter Nr. 2 kann auch laut knistern und hinter dem dritten verbirgt sich dann auch bald wie von ihm erwartet das Spiegelchen, in dem sich Dein Schatz sogar selbst sehen kann.

Sortierspielzeug in Kästchen-Form

Auch Sortierspielzeuge wie "Babys erste Bausteine" von Mattel fördern das Verständnis für die Objektpermanenz. In diesem Alter braucht Dein kleiner Entdecker zwar noch etwas Hilfe, um die verschiedenen Formen in die passenden Löcher stecken können. Danach wird er aber mit Freude feststellen, dass sich die verschwundenen Steine immer noch im Kästchen darunter befinden.

"Babys Spiel- und Musikschnecke" von Fisher-Price ist durch das durchsichtige Plastik ihres Sammelkörpers noch etwas besser für das allererste Kennenlernen von Objektpermanenz geeignet. Nach jedem neuen Teilchen kannst Du ihn nämlich kurz mit der Hand abdecken und Deinem Schatz gleich darauf zeigen, dass der Inhalt immer noch da ist. Die Musikeffekte beim Bewegen der Schnecke sorgen dabei für noch mehr Spaß.

Meine Top 6

Du bist gespannt darauf, wie gut Dein Schatz erste "Merkspiele" schon meistert und hast Lust ihn bei dieser wichtigen Entwicklung auch weiterhin zu unterstützen? Mit diesen lustigen und g… Mehr anzeigen

Du bist gespannt darauf, wie gut Dein Schatz erste "Merkspiele" schon meistert und hast Lust ihn bei dieser wichtigen Entwicklung auch weiterhin zu unterstützen? Mit diesen lustigen und gleichzeitig sinnvollen Spielzeugen klappt das Ganze besonders gut:

Springe direkt zu unseren Tipps
Tipp Nr. 1
Auf Kinderzimmer-Entdeckungsreise
Ravensburger Mein erstes Gucklochbuch
Hier kriegt man das in diesem Alter so beliebte Guck-Guck-Spiel quasi in Buchform. Dein Kleines wird es kaum erwarten können, all die versteckten… Mehr anzeigen
Hier kriegt man das in diesem Alter so beliebte Guck-Guck-Spiel quasi in Buchform. Dein Kleines wird es kaum erwarten können, all die versteckten Gegenstände durch die Fensterchen zu entdecken. Denn nun weiß es ja, dass sich das Suchen auf den zweiten Blick lohnen wird.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • hinter Gucklöchern warten Babys Lieblingsgegenstände
  • fehlende Texte motivieren zum Selber-Erzählen
  • trainiert neben der Merkfähigkeit auch: Hand-Auge-Koordination,Sprachentwicklung
Tipp Nr. 2
Spannende Tiersuche
Ravensburger "Schau mal, such mal: Meine Tiere"
Mein Schatz konnte schon sehr früh gar nicht genug von Tieren bekommen. Da war dieses Buch natürlich der absolute Hit. Für mich war es so spannend… Mehr anzeigen
Mein Schatz konnte schon sehr früh gar nicht genug von Tieren bekommen. Da war dieses Buch natürlich der absolute Hit. Für mich war es so spannend zu beobachten, dass er in den Monaten zuvor noch gar nicht auf die Idee gekommen wäre, mal hinter den Klappen nachzuschauen und dann ganz plötzlich zum eifrigen Entdecker wurde.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • verschiedene Tiere warten hinter sechs großen Stoffklappen
  • mit kurzen Reimen
  • trainiert neben der Merkfähigkeit auch: Hand-Auge-Koordination,Sprachentwicklung
Tipp Nr. 3
Guck-Guck-Spiel mit Fingerspitzengefühl
Ravensburger Guckguck Häschenball
Kleine Kuschelfreunde sind bei Kindern hoch im Kurs. Warum dann nicht wie hier das Schöne mit dem Nützlichen verbinden? Denn beim Spielen… Mehr anzeigen
Kleine Kuschelfreunde sind bei Kindern hoch im Kurs. Warum dann nicht wie hier das Schöne mit dem Nützlichen verbinden? Denn beim Spielen trainiert Dein Kleines gleichzeitig seine Merkfähigkeit und wird auch im räumlichen Denken fitter.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • Häschen-Plüschkopf lässt sich im Inneren verstecken und an den verschiedenen Seiten herausschlüpfen
  • mit lustigen Klingelgeräuschen beim Bewegen
  • trainiert neben der Merkfähigkeit auch: Motorik, räumliche Wahrnehmung
Tipp Nr. 4
Entdeck-Möglichkeiten mit mehreren Sinnen
Fisher-Price Babys Spielraupe
Klappe hoch, Klappe runter. Das kann in diesem Alter ewig so gehen, ohne langweilig zu werden! Bei dieser süßen Raupe kein Wunder. Hier gibt es… Mehr anzeigen
Klappe hoch, Klappe runter. Das kann in diesem Alter ewig so gehen, ohne langweilig zu werden! Bei dieser süßen Raupe kein Wunder. Hier gibt es schließlich nicht nur hübsche Tierbilder zu entdecken, sondern auch einiges zum Lauschen und Befühlen.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit verschiedenen Segmenten zum Vor- und Zurückklappen
  • hinter den Klappteilen warten verschiedene Überraschungen zum Schauen,Tasten und Hören
  • trainiert neben der Merkfähigkeit auch: Hand-Auge-Koordination, sinnliche Wahrnehmung
Tipp Nr. 5
Das klassische Steckspiel
Mattel Babys erste Bausteine
Ob selbstgekauft oder geschenkt: In den meisten Haushalten mit Baby wird man solch ein Sortierspiel vorfinden. Das beliebte Set "Babys erste… Mehr anzeigen
Ob selbstgekauft oder geschenkt: In den meisten Haushalten mit Baby wird man solch ein Sortierspiel vorfinden. Das beliebte Set "Babys erste Bausteine" gefällt mir aufgrund seiner robusten Verarbeitung besonders gut. So kann man beim Spielen über einen langen Zeitraum beobachten, wie das eigene Kind immer weitere Fertigkeiten dazulernt.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • praktische Kombination aus Eimerchen, Sortierdeckel und Tragegriff
  • mit zehn unterschiedlichen Spielwürfeln
  • trainiert neben der Merkfähigkeit auch: Hand-Auge-Koordination, Entwicklung von Problemlösungen
Tipp Nr. 6
Musikalisches Steckspiel 2.0
Fisher-Price Spiel- und Musikschnecke
Diese süße Schnecke ist perfekt für alle, denen ein normales Sortierspiel dann doch etwas zu langweilig ist. Denn neben dem gewohnten Spiel- und… Mehr anzeigen
Diese süße Schnecke ist perfekt für alle, denen ein normales Sortierspiel dann doch etwas zu langweilig ist. Denn neben dem gewohnten Spiel- und Lernspaß bekommt man hier noch tolle Musikeffekte dazu! So wird das Einsortieren gleich noch viel spannender.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • besondere Kombination aus einem Schneckenkörper und einem abnehmbaren Schneckenhaus zum Sortieren
  • mit zehn unterschiedlichen Spielwürfeln und lustigen Musikeffekten
  • trainiert neben der Merkfähigkeit auch: Hand-Auge-Koordination, Entwicklung von Problemlösungen, akustische Wahrnehmung