Spieluhren

Eva Becker
Eva Becker
Redakteurin und Mutter
Gemeinsam finden wir Deine perfekte Spieluhr

Evas Top 4 Empfehlungen

Tipp Nr. 1
Der Bestseller
Sterntaler Emmi
Eva Becker
Eva Becker, Redakteurin und Mutter

Bei Amazon ist die Spieluhr "Esel Emmi" der absolute Bestseller. Sie spielt die Melodie "Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein" (Mozarts Wiegenlied)… Mehr anzeigen
Bei Amazon ist die Spieluhr "Esel Emmi" der absolute Bestseller. Sie spielt die Melodie "Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein" (Mozarts Wiegenlied) und es gibt sie in drei verschiedenen Größen. Du kannst sie bei 40 Grad waschen. Sehr praktisch - nicht nur bei Esel Emmi, sondern auch bei seinen vielen anderen Sterntaler-Freunde: Für jedes süße Tierchen gibt es zahlreiches Zubehör wie Bettwäsche, Schlafsack und Co.

Vor- und Nachteile

  • in verschiedenen Designs und Größen erhältlich
  • zahlreiches passendes Zubehör
  • aus flauschigem Nicki und Jersey
  • mit Bindebändern zum Befestigen an Bettchen und Co.
  • nicht maschinenwaschbar
Tipp Nr. 2
Viel mehr als eine Spieluhr
FEHN Deluxe LED-Spieluhr "Pilz"
Eva Becker
Eva Becker, Redakteurin und Mutter

Mehr Extras kann eine Baby-Spieluhr kaum haben! Hier gibt es nämlich nicht nur schöne Melodien zum Lauschen, dank LEDs und Spielmöglichkeiten ist… Mehr anzeigen
Mehr Extras kann eine Baby-Spieluhr kaum haben! Hier gibt es nämlich nicht nur schöne Melodien zum Lauschen, dank LEDs und Spielmöglichkeiten ist diese Spieluhr außerdem ein spannender Hingucker zum Beobachten und Entdecken.

Vor- und Nachteile

  • in pink/weiß oder grün/blau erhältlich
  • zusätzliche LEDs leuchten im Spieluhr-Inneren
  • Spielfunktionen: Spiegel, Raschelpapier, Quietsche und Rassel
  • aus besonders weichen Materialien wie Softvlies und Cord
  • mit Schlaufe zum Aufhängen
  • nicht maschinenwaschbar
Tipp Nr. 3
Mein persönlicher Favorit
Sterntaler Spieluhr "Sandmann"
Eva Becker
Eva Becker, Redakteurin und Mutter

Beruhigend für Baby und Mama

Für mich der absolute Liebling unter den Spieluhren: Die Sandmännchen-Musik sorgt nicht nur bei unserem Sohn, sondern auch bei mir für wohlige… Mehr anzeigen
Für mich der absolute Liebling unter den Spieluhren: Die Sandmännchen-Musik sorgt nicht nur bei unserem Sohn, sondern auch bei mir für wohlige Schläfrigkeit. Schön verarbeitet – und nach vier Jahren immer noch im Einsatz!

Vor- und Nachteile

  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • weiches Material
  • Länge der Schnüre sicher­heitsgeprüft
  • Spielwerk austauschbar
  • in der Waschmaschine wasch­bar
Tipp Nr. 4
Der Bio-Bär
sigikid Spieluhr "Organic Bär"
Eva Becker
Eva Becker, Redakteurin und Mutter

Die Baumwolle für den süßen Bär stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und gefüllt ist er mit Schafwolle - so gehst Du sicher, dass Dein… Mehr anzeigen
Die Baumwolle für den süßen Bär stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und gefüllt ist er mit Schafwolle - so gehst Du sicher, dass Dein Kleines mit keinen Schadstoffen in Kontakt kommt. Zur Auswahl stehen 5 Melodien.

Vor- und Nachteile

  • Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA)
  • gefüllt mit Schafwolle
  • waschbar
  • geeignet für Babys mit Allergierisiko
  • 5 Melodien zur Auswahl

Spieluhren-Beratung

Sie gehört bei frisch gebackenen Eltern ganz klar zu den Must-Haves – die Spieluhr. Doch warum ist sie eigentlich so wichtig? Ich erkläre es Dir! 

Wofür brauchst Du eine Spieluhr? 

Babys, vor allem die ganz Kleinen, lieben sanfte Melodien und Klänge und lassen sich dadurch sowohl vor dem Schlafen gehen als auch in unruhigen Phasen beruhigen. Wenn Dein Schatz älter ist, dann fungiert die Spieluhr als Greifling und Kinder sehen es – ähnlich wie ein Kuscheltier – als Bezugsobjekt. In diesem Fall muss die Spieluhr natürlich aus Plüsch sein und dem klassischen Kuscheltier ähneln. Je älter Dein Kind wird, desto mehr kann es mit der Spieluhr machen, vielleicht kann Dein Kind sogar die Schnur ziehen, um die Spieluhr erneut abzuspielen. Die Spieluhr ist also definitiv nicht nur in den ersten Monaten relevant, sondern sie kann Deinen Liebling lange Zeit begleiten.

Schon in der Schwangerschaft empfehlenswert

Dein Baby nimmt schon ganz früh, das heißt im Mutterleib, erste Geräusche wahr. Aus diesem Grund raten wir Dir dazu, die Spieluhr schon während der Schwangerschaft zu kaufen. Wenn Du dann die Spieluhr auf Deinen Bauch legst, gewöhnt sich Dein Schatz an die Melodie und dann kannst nach der Geburt davon profitieren, denn Dein Schatz erkennt die Musik und fühlt sich somit geborgen. Die Spieluhr gilt als Signal dafür, dass sich das Baby nicht alleine und geborgen fühlt.

Muss ich beim Kauf einer Spieluhr auf die Lautstärke achten?

Die Antwort ist ganz klar: Ja! Das Gehör Deines Schatzes ist noch sehr empfindlich und während sich größere Kinder und Erwachsene einfach die Ohren zuhalten, wenn es ihnen zu laut ist, muss das Baby die Geräusche ertragen. Gerade bei Spieluhren ist es so gravierend, da sie oft direkt neben dem Köpfchen bzw. im Bett liegen. Hörschäden, aber auch Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme oder Kopfschmerzen sind mögliche Folgen von zu lauten Geräuschen. Am besten ist es also, wenn Du vorher testest, ob die Klänge zu laut sind.

Sind Spieluhren waschbar?

Leider sind nicht alle Spieluhren waschbar. Häufig sind es nur die renommierten Marken wie Sterntaler und Fehn, bei denen sich die Spielwerke entnehmen lassen, sodass man die Spieluhr ganz einfach bei 30 Grad in die Waschmaschine stecken kann. Wenn Dein Schatz die Spieluhr vor allem als Kuscheltier nutzt und die Gefahr groß ist, dass auch mal Essensreste oder Schmutz im Plüsch der Spieluhr landen, dann ist das eine Eigenschaft auf die Du auf keinen Fall verzichten solltest. Das Gute ist, dass sich bei diesen Modellen auch zusätzlich noch das Spielwerk wechseln lässt. So kannst Du ganz einfach ein zusätzliches Spielwerk mit anderer Melodie kaufen und immer wieder wechseln. So kommt beim Hören keine Langeweile auf.


Mehr Spieluhren-Auswahl

Der Meistverkaufteste

  • ideal für das Kinderzimmer
  • weiches Material
  • Länge der Schnüre sicher­heitsgeprüft
  • Spielwerk austauschbar
  • in der Waschmaschine wasch­bar