Babyschalen mit Isofix-Basis

Unsere Top 5

Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel
Redakteurin und Mutter
Gemeinsam finden wir einen praktischen und sicheren ersten Autositz für Dein Baby!

Katharinas Top 5 Empfehlungen

Für Dich ist es sehr wichtig, dass Dir das Einbauen der Babyschale ins Auto so unkompliziert wie möglich und zu 100% sicher gelingt? Dann bist Du bei Babyschalen mit Isofix-Basis goldrichtig! Damit… Mehr anzeigen

Für Dich ist es sehr wichtig, dass Dir das Einbauen der Babyschale ins Auto so unkompliziert wie möglich und zu 100% sicher gelingt? Dann bist Du bei Babyschalen mit Isofix-Basis goldrichtig! Damit Du Dich auf Deiner Suche nicht durch endlos viele technische Daten und Testergebnisse wühlen musst, haben wir diese Arbeit schon für Dich erledigt und können Dir hier nun die fünf besten Sets aus Babyschale und passender Basis vorstellen.

Wir fangen mit unserer schnellen Beratung an. Diese würde im Prinzip schon ausreichen, wenn es Dir vor allem darauf ankommt, unkompliziert und in wenigen Minuten eine Entscheidung für eine bestimmte Babyschale treffen zu können. Wenn Du dann noch Zeit und Lust hast weiter zu lesen, erfährst Du bei den detaillierten Infos mehr darüber, welche Vorteile eine Babyschale mit Isofix hat, an welchen Eigenschaften man ein gutes Modell erkennt und welche Fragen Eltern besonders häufig zu diesem Thema stellen.


Springe direkt zu unseren Tipps
Tipp Nr. 1
Testsieger Nr.1
Cybex Aton M i-Size
Der stylische Herbst-Testsieger 2017 ist insgesamt sogar die zweitbeste bisher von Stiftung Warentest und ADAC getestete Babyschale. Sie ist aber… Mehr anzeigen
Der stylische Herbst-Testsieger 2017 ist insgesamt sogar die zweitbeste bisher von Stiftung Warentest und ADAC getestete Babyschale. Sie ist aber erste Wahl für alle Eltern, die auf eine zusätzliche Liegefunktion verzichten können, da nur der flach einstellbare Kiddy evo-luna i-Size im Vorjahr noch ein klein wenig besser abgeschnitten hat.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit Isofix Endnote 1,6 bei Stiftung Warentest 2017 (Sicherheit 1,3)
  • mitgetestete Basis: Cybex Base M2 i-Size (ca. 150 Euro), ebenfalls kompatibel mit dem Reboarder Cybex Sirona M i-Size
  • von 45-87 cm geeignet (i-Size)
  • Sicherheit: Seitenaufprallschutz-Technologie (L.S.P.), Farbindikatoren an der Base zur Bestätigung des korrekten Einbaus der Babyschale
  • Komfort: kompatibel mit Cybex, gb und vielen anderen Kinderwagen
  • Zusatzfeatures: Neugeboreneneinlage inklusive, höhenverstellbare Kopfstütze
  • maschinenwaschbarer Bezug
Tipp Nr. 2
Testsieger Nr.2
Britax Baby-Safe-i-Size
Der Mai-Testsieger 2017 bietet eine flachere Liegeposition für Neugeborene, damit ihr Köpfchen nicht so leicht nach vorne kippen kann. Je größer… Mehr anzeigen
Der Mai-Testsieger 2017 bietet eine flachere Liegeposition für Neugeborene, damit ihr Köpfchen nicht so leicht nach vorne kippen kann. Je größer Dein Baby wird, desto höher kannst Du die Kopfstütze stellen. Hierbei wird dann auch automatisch die Liegefläche wieder etwas nach oben gestellt, damit Dein wachsendes Baby immer genug Platz hat.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit Isofix Endnote 1,7 bei Stiftung Warentest 2017 (Sicherheit 1,4)
  • mitgetestete Basis: Britax Römer i-Size Base (ca.145 Euro)
  • von 40-83 cm geeignet (i-Size)
  • mitwachsende Liegefunktion (Neugeborene liegen flacher als größere Babys)
  • Sicherheit: Seitenaufprallschutz-Technologie (SICT), Farbindikatoren an der Base zur Bestätigung des korrekten Einbaus der Babyschale
  • Komfort: kompatibel mit Britax Römer und vielen anderen Kinderwagen
  • Zusatzfeatures: Neugeboreneneinlage inklusive, höhenverstellbare Kopfstütze
  • maschinenwaschbarer Bezug
  • lässt sich nur für kleinere Babys flacher einstellen, aber schon von Anfang an nicht ganz flach
  • Isofix-Basis mit keinem Folge-Reboarder kompatibel
Tipp Nr. 3
Die Rückenschonende
Kiddy evo-luna i-Size inkl. kiddy isofix base 2
Das ist die einzige i-Size Babyschale, bei der sowohl während der Fahrt als auch außerhalb des Autos eine flache Liegeposition möglich ist. Der… Mehr anzeigen
Das ist die einzige i-Size Babyschale, bei der sowohl während der Fahrt als auch außerhalb des Autos eine flache Liegeposition möglich ist. Der nahezu horizontale Liegewinkel lässt sich durch ein bewegliches Lattenrost im Inneren erreichen. Wir von miBaby sind von dieser Funktion besonders bei der Verwendung als Kinderwagenaufsatz begeistert. Das sogenannte Reisesystem kannst Du dann guten Gewissens auch lange am Stück nutzen, ohne dass es schlecht für Babys Rücken wäre.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit Isofix Endnote 1,5 bei Stiftung Warentest 2016 (Sicherheit 1,3)
  • mitgetestete Basis: Isofix-Base 2 (bereits im Lieferumfang enthalten)
  • von 45-83 cm geeignet (i-Size)
  • flache Liegeposition im und außerhalb des Autos möglich
  • stoßabsorbierendes und gut belüftetes Lattenrost
  • Sicherheit: Seitenaufprallschutz-Technologie, Farbindikatoren an der Base zur Bestätigung des korrekten Einbaus der Babyschale
  • Komfort: kompatibel mit Kiddy und vielen anderen Kinderwagen
  • Zusatzfeatures: Neugeboreneneinlage inklusive, höhenverstellbare Kopfstütze
  • maschinenwaschbarer Bezug
  • Isofix-Basis mit keinem Folge-Reboarder kompatibel
Tipp Nr. 4
Der Bestseller
Maxi-Cosi Pebble
Hier bekommst Du die schon seit langem und mit Abstand beliebteste Babyschale auf dem Markt und die gewohnt hohe Qualität der Traditionsmarke Maxi… Mehr anzeigen
Hier bekommst Du die schon seit langem und mit Abstand beliebteste Babyschale auf dem Markt und die gewohnt hohe Qualität der Traditionsmarke Maxi Cosi. Du fragst Dich aber, was besser ist: Pebble oder Pebble Plus? Wenn Du Dich für eine Befestigung mit Isofix entscheidest, kannst Du beruhigt zum günstigeren Pebble greifen. Denn mit Basis ist er genauso gut getestet wie sein Nachfolgemodell.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit Isofix Endnote 1,6 bei Stiftung Warentest 2014 (Sicherheit 1,7)
  • mitgetestete Basis: Maxi Cosi 2wayFix Basis (ca.200 Euro), ebenfalls kompatibel mit dem Reboarder Maxi Cosi 2wayPearl
  • bis 13 kg geeignet
  • Sicherheit: Side Protection System für besseren Seitenaufprallschutz, visuelle und akustische Signale an der Base zur Bestätigung des korrekten Einbau
  • Komfort: kompatibel mit Maxi-Cosi, Quinny und vielen anderen Kinderwagen
  • Zusatzfeatures: Neugeboreneneinlage inklusive, höhenverstellbare Kopfstütze
  • maschinenwaschbarer Bezug
Tipp Nr. 5
Der Preis-Leistungs-Sieger
JOIE i-Gemm
Neben den bekanntesten Babyschalen-Herstellern solltest Du auch Joie im Auge behalten, da er Top-Noten und günstige Preise miteinander vereint,… Mehr anzeigen
Neben den bekanntesten Babyschalen-Herstellern solltest Du auch Joie im Auge behalten, da er Top-Noten und günstige Preise miteinander vereint, wie auch der Joie i-Gemm beweist. Die passende, ebenfalls besonders preiswerte, Basis kannst Du übrigens hinterher auch für den Folge-Reboarder i-Anchor Advance benutzen, was sein Preis-Leistungs-Verhältnis noch weiter verbessert.
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Vor- und Nachteile

  • mit Isofix Endnote 1,8 bei Stiftung Warentest 2016 (Sicherheit 1,7)
  • mitgetestete Basis: Joie i-Size Basis (ca.100 Euro), ebenfalls kompatibel mit dem Reboarder Joie i-Anchor Advance
  • von 40-85 cm geeignet (i-Size)
  • Sicherheit: Seitenaufprallschutz-Technologie (Guard Surround Safety™), Farbindikatoren an der Base zur Bestätigung des korrekten Einbaus der Babyschal
  • Komfort: kompatibel mit Joie und vielen anderen Kinderwagen
  • Zusatzfeatures: Neugeboreneneinlage inklusive, höhenverstellbare Kopfstütze
  • maschinenwaschbarer Bezug

Babyschalen Berater

Welche Babyschale passt zu Dir? In 3 Minuten zum richtigen Modell

Du möchtest gerne eine Babyschale kaufen, die ganz unkompliziert und schnell auf einer passenden Isofix-Basis im Auto befestigt werden kann? Wir haben für Dich die fünf besten Modelle zusammengestellt, bei denen garantiert für jeden Typen etwas dabei ist. Im Folgenden helfe ich Dir herauszufinden, welche dieser Babyschalen perfekt zu Deinen persönlichen Bedürfnissen passt

Dir sind Bestnoten von Stiftung Warentest und ADAC am wichtigsten? Dann dürften die beiden Testsieger aus den Mai- und Herbsttests 2017 für Dich besonders interessant sein. Nicht nur ihre Endnoten sind beeindruckend, in der wichtigsten Unterkategorie "Sicherheit" schneiden sie sogar besser als 1,5 und somit "sehr gut" ab. 

Unsere Empfehlung Nr.3 wurde 2016 ebenfalls zum Testsieger gekürt und bekam eine 1 in puncto Sicherheit, ist durch ihre Liegefunktion aber vor allem die ideale Babyschale für Eltern, die sich Sorgen um Babys Rücken machen, wenn es sehr viel Zeit in der Babyschale verbringt (z.B. beim zuhause darin weiterschlafen, der Nutzung als Kinderwagenaufsatz oder stundenlangen Autofahrten). 

Natürlich wollen wir Dir auch die mit Abstand beliebteste Babyschale der Traditionsmarke Maxi Cosi nicht vorenthalten, die als erste ein Kombisystem aus nur einer Isofix-Basis für Babyschale und Folgesitz bekannt machte. Da alle unsere Empfehlungen mit Isofix im Vergleich zur alternativen Gurtinstallation recht kostspielig sind, macht aber erst ein günstigerer Spartipp mit vergleichbar guten Testergebnissen unsere Top 5 komplett.


Springe direkt zu Deinen Empfehlungen:

1. Sehr gute Ergebnisse für die Sicherheit (<1,5)

2. Rückenschonende Liegefunktion

3. Bestseller und Traditionsmarke Maxi Cosi

4. Günstigerer Preis bei guten Testergebnissen


Option 1: Du willst eine Testsieger-Babyschale, die vor allem in puncto Sicherheit "sehr gut“ bei Stiftung Warentest & ADAC abgeschnitten hat

Meine Empfehlungen für Babyschalen mit Top-Noten

Cybex Aton M i-Size  ab 179,95 €

Fangen wir doch gleich mit dem aktuellsten Testsieger aus dem Herbsttest 2017 von Stiftung Warentest und ADAC und der gleichzeitig besten jemals getesteten Babyschale ohne Liegefunktion an. In Kombination mit der Cybex Isofix Base M i-size konnte der Cybex Aton M i-Size die Konkurrenz mit beeindruckenden Ergebnissen hinter sich lassen (Endnote 1,6/ Sicherheit 1,3). Laut unserer großen miBaby-Umfrage mit 1.142 Teilnehmern ist Cybex außerdem der zweitbeliebteste Babyschalen-Hersteller und wird von unseren Usern als moderne und schnell wachsende Lifestyle-Marke sehr geschätzt. 

Ein optisches Highlight, das viele begeistert, ist auch das besondere Sonnenverdeck im modern- futuristischen Style. Wenn Du nach der Babyschale gerne auf einen Reboarder umsteigen möchtest, kannst Du außerdem dieselbe Basis mit dem Cybex Sirona M i-Size weiterverwenden und dadurch viel Geld sparen. Natürlich kannst Du Dich aber genauso gut für einen vorwärtsgerichteten Folgesitz entscheiden. Weil wir von miBaby eigentlich keine Nachteile am Aton M i-Size entdecken konnten, ist er unserer Meinung nach (und natürlich seinen Testergebnissen zufolge) die beste Babyschale für alle, die keine zusätzliche Liegefunktion brauchen.  

Britax Baby-Safe i-Size  ab 92,50 €

Beim ersten Test von Stiftung Warentest und ADAC 2017 hatte noch der Britax Baby-Safe i-Size in seiner Mai-Testgruppe und in Kombination mit der Britax i-Size Base die Nase vorne (Endnote 1,7/ Sicherheit 1,4), bevor er ein paar Monate später ganz knapp von unserer ersten Empfehlung, dem Cybex Aton M i-Size, übertrumpft wurde. Du bist Dir nun unsicher, für welchen der beiden Testsieger (die in den meisten Farbvarianten mit zusätzlicher Basis übrigens fast gleich teuer sind) Du Dich entscheiden sollst? 

Leider lässt sich die Basis des Baby-Safe i-Size im Anschluss nicht mit einem Reboarder weiterverwenden und ist daher eher etwas für diejenigen, die hinterher sowieso lieber einen vorwärtsgerichteten Kindersitz für ihr Kind kaufen möchten. Einzigartig ist an dieser Babyschale jedoch, dass die Liegefläche in Verbindung mit der Kopfstütze verstellt werden kann, wodurch Neugeborene etwas flacher liegen und größere Babys wiederum etwas "aufrechter" positioniert sind. Dadurch soll das anfangs noch besonders sensible Köpfchen nicht mehr so leicht nach vorne kippen können wie in einer "normalen" halbrunden Babyschale.

Nur zu Beginn etwas flacher liegen ist für Dich nicht genug? Die Kiddy evo-luna i-Size Babyschale hat ebenfalls "sehr gute" Teilergebnisse in puncto Sicherheit, lässt sich aber während der gesamten Verwendungsdauer nahezu waagerecht einstellen. Sie ist somit perfekt für alle, die Babys Rücken dauerhaft schonen wollen. Mehr darüber erfährst Du bei unserer nächsten Empfehlung mit flexibel einstellbarer Liegefunktion.


Option 2: Weil Dein Baby auch außerhalb des Autos oft längere Zeit am Stück in der Babyschale verbringen wird, wünscht Du Dir eine flache und somit rückenschonende Liegefunktion

Meine Empfehlung mit Liegefunktion

Kiddy evo-luna i-Size  ab 397,09 €

Der Kiddy evo-luna i-Size ist weltweit die einzige i-Size Babyschale, die sowohl im als auch außerhalb des Autos eine richtige Liegefunktion bietet und außerdem die beste bisher von Stiftung Warentest getestete Babyschale. Möglich wird dies durch das bewegliche Lattenrost im Inneren, welches sich durch ein einfaches Umlegen der Tragebügel in eine nahezu waagerechte Position bringen lässt. Das ist zum Beispiel in diesen Situationen perfekt: 

  • Flaches Liegen ist für Babys empfindlichen Rücken eigentlich gesünder. Charakteristisch halbrunde Babyschalen sollte man nach Möglichkeit deswegen nicht zu lange am Stück nutzen. Bei stundenlangen Autofahrten stellen viele Eltern den Kiddy evo-luna i-Size dann einfach flach ein.

  • Du trägst Dein Kleines schlafend aus dem Auto in die Wohnung, hast aber Angst es beim Herausnehmen zu wecken. Stattdessen stellst Du die Rückenlehne einfach runter und Dein Kleines kann weiterschlummern, ohne dass sein Rücken unnötig belastet wird.

  • Du bist mit Deinem Baby unterwegs oder bei jemanden zu Besuch und brauchst eine Möglichkeit, es sicher abzulegen. Im flachen Kiddy evo-luna i-Size ist das viel gesünder für Babys Rücken als in einer herkömmlichen Babyschale.

  • Du willst die Babyschale häufig und auch gerne lange am Stück als Reisesystem, sprich in Kombination mit einem Kinderwagen-Gestell, nutzen. Flach eingestellt kommt der Kiddy evo-luna i-Size der gesünderen Liegefläche eines normalen Kinderwagens schon viel näher und Du kannst getrost auf einen zusätzlichen Kinderwagen im Kofferraum verzichten.

  • Sehr praktisch ist, dass die benötigte Isofix-Basis hier übrigens schon im Lieferumfang inklusive ist. Nachteilig könnte jedoch sein, dass Du diese Babyschale nicht so wie unsere anderen Empfehlungen alternativ in einem zweiten Auto auch mal mit dem Autogurt befestigen könntest. Außerdem lässt sich die Basis des Kiddy evo-luna i-Size später nicht mit einem Reboarder weiterverwenden.


    Option 3: Du möchtest gerne eine Babyschale der Traditionsmarke Maxi Cosi, mit der schon besonders viele Eltern positive Erfahrungen gemacht haben

    Meine Bestseller-Empfehlung

    Maxi Cosi Pebble  ab 154,96 €

    Wusstest Du, dass in Europa erst im Jahr 1984 der erste Autokindersitz für Babys auf den Markt kam und die erste Babyschale damals tatsächlich schon ein „Maxi Cosi“ war? Damit hat die Traditionsmarke eindeutig die langjährigste Erfahrung in diesem Bereich und gilt bei vielen Eltern als der Inbegriff einer Babyschale. Auch unsere miBaby-Umfrage hat gezeigt, dass Maxi Cosi mit 54% und großem Abstand zu Platz 2 (Cybex/ 14%) eindeutig die meistgekaufte Babyschalen-Marke ist. Auf dem Treppchen der beliebtesten Modelle aller Marken steht auch der Maxi Cosi Pebble ganz oben (18%), ähnlich beliebt ist sein moderneres Nachfolgemodell Pebble Plus nach i-Size Norm (Platz 3/ 11%).

    Für die Isofix-Montage empfehlen wir Dir aber guten Gewissens trotzdem zum ursprünglichen Pebble zu greifen. Denn bei Stiftung Warentest und ADAC haben beide Modelle mit der 2wayFixBasis montiert eine tolle Endnote von 1,6 bekommen. Dafür ist der Pebble viel günstiger und vor allem bei so großen Anschaffungen wie Isofix-Babyschalen mit zusätzlicher Basis schadet es ja nicht ein bisschen Geld zu sparen, wenn man dafür keine Einbußen in Qualität und Sicherheit in Kauf nehmen muss ;) Ein weiterer Grund sich für den Pebble zu entscheiden ist, dass die 2wayFix Basis im Anschluss bei Bedarf auch mit dem Folge-Reboarder 2wayPearl kompatibel ist.
     

    Option 4: Du hättest gerne eine günstigere Babyschale, die vergleichbar gut von Stiftung Warentest & ADAC getestet wurde

    Mein Spartipp

    Joie i-Gemm – ab 112,49 €

    Wenn man werdende Eltern, die sich noch nicht intensiv mit dem Thema beschäftigt haben, mal fragt, welche Babyschalen-Marken sie schon kennen, werden wohl die wenigsten "Joie" nennen. Dabei spielt Joie in allen Kindersitzkategorien wie Babyschalen, Folgesitzen und Reboardern regelmäßig weit vorne bei den Tests von Stiftung Warentest und ADAC mit – und das zu vergleichsweise sehr kleinen Preisen. Laut miBaby-Umfrage konnte sich Joie daher auf der Liste der beliebtesten Babyschalen-Hersteller unserer User immerhin schon auf einen guten Platz 5 vorarbeiten. 

    Die Babyschale Joie i-Gemm hat 2016 die Endnote 1,8 bekommen, in der Unterkategorie Sicherheit eine 1,7. Trotz des günstigen Gesamtpreises – du sparst mindestens 120 Euro im Vergleich zum zweitgünstigsten Set! – hat sie außer einer Liegefunktion die gleichen Features wie unsere anderen Empfehlungen (Seitenaufprallschutz, Farbindikatoren an der Basis, Kinderwagen-Kompatibilität, eine im Lieferumfang inklusive Neugeboreneneinlage und eine höhenverstellbare Kopfstütze). Dafür ist sie eine unserer 3 von 5 Empfehlungen, deren Isofix-Basis hinterher ebenfalls mit einem Folge-Reboarder weiterverwendet werden kann, in diesem Fall dem Joie i-Anchor Advance.

    Babyschalen Infos

    So findest Du die beste Babyschale mitsamt Isofix-Basis!

    Welche Vorteile hat es, die Babyschale mit Isofix zu befestigen?
    Was muss ich beim Kauf beachten?
    Wie wurden die Empfehlungen ausgewählt?

    Die Vorteile von Isofix

    Die Befestigung mit Isofix ist bei Babyschalen nur über eine zusätzliche Basis möglich. Diese wird über zwei Metallhaken zwischen Sitzpolster und Rückenlehne fest mit der Fahrzeugkarosserie verbunden. Du solltest vorher überprüfen, ob Dein Auto über die notwendigen Isofix-Halterungen verfügt. 

    Eine Basis ist besonders praktisch, da man die Babyschale mit einem Handgriff im Auto anbringen oder wieder herausnehmen kann. Sie bleibt einfach im Auto und umständliches Hantieren mit Sicherheitsgurten entfällt. Der höhere Preis wird auch durch das höhere Maß an Sicherheit gerechtfertigt. Denn mit Basis werden eigene Fehler beim Einbau quasi ausgeschlossen.

    Du willst noch mehr Details über die Vor- und Nachteile von Babyschalen mit Isofix-Basis erfahren? Vielleicht bist Du Dir ja auch noch nicht zu 100% sicher, ob Du stattdessen nicht doch auf eine Babyschale für die Gurtinstallation oder sogar einen Reboarder ab der Geburt zurückgreifen solltest. In unserem großen Beratungsartikel rund um Babys ersten Autositz findest Du alle wichtigen Infos, die Dir die Entscheidung vereinfachen. 

    Was sollte ich beim Kauf einer Babyschale mit Isofix-Basis beachten?

    • Sicherheit
    • Komfort im Alltag
    • Endpreis
    • Zusatzfeatures

    Sicherheit – Testergebnisse von Stiftung Warentest und ADAC

    Selbstverständlich hat beim Babyschalen-Kauf die Sicherheit oberste Priorität! Um die finale Entscheidung möglichst sorgfältig treffen zu können, solltest Du Dich deshalb vor dem Kauf unbedingt über die jeweiligen Testergebnisse unabhängiger Institute schlau machen. Bei Autositzen sind die zwei mal jährlich veröffentlichten Bewertungen von ADAC und Stiftung Warentest dafür Anlaufstelle Nr.1. Denn hier sind die Anforderungen deutlich höher als vom Gesetzgeber vorgeschrieben und Du erhältst fundierte Einzelnoten zu Kriterien wie Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffgehalt und zum Schluss ebenfalls eine Endnote, die sich aus all diesen Einzelpunkten zusammensetzt. 

    Aktueller Testsieger 2017 ist die Britax Baby-Safe-i-Size Babyschale in Kombination mit der passenden Flex Base. Das Set erhielt eine Endnote von 1,7 und beim Punkt Sicherheit sogar eine 1,4. Du hast schon viel über die Lifestyle- und Modemarke Cybex gehört und fragst Dich, ob dieser Hersteller eine ähnlich gute Isofix-Babyschale zu bieten hat? Der Cybex Aton Q i-size mit Base Q i-Size schnitt im Vorjahrestest 2016 ebenfalls mit der Endnote 1,7 ab, bei der Unterkategorie Sicherheit übertrumpft er das Modell von Britax sogar mit einer noch etwas besseren Note von 1,3.


    Komfort im Alltag – Gewicht und Kompatibilität

    Vor allem, wenn sich Eure Wohnung im Obergeschoss befindet oder häufig zwischen mehreren Autos gewechselt werden soll, bedeutet eine Babyschale mit geringem Gewicht eine große Entlastung. Schließlich darfst Du nicht unterschätzen, wie schwer Du ansonsten mit einer Babyschale zu schleppen hast, in der es sich Dein kleiner Schatz gerade gemütlich gemacht hat (selbst wenn die Basis immer im Auto bleibt). Die meisten Babyschalen wiegen ungefähr 4,5 kg. Es gibt jedoch auch das ein oder andere Modell, das deutlich nach oben oder unten abweicht. Die leichteste Isofix-Babyschale bei unseren Isofix-Empfehlungen ist der Maxi Cosi Pebble mit seinen 4,1 kg.

    Sehr praktisch sind außerdem Babyschalen, die sich mit einem speziellen Adapter unterwegs ganz einfach auf einem Kinderwagen-Gestell anbringen lassen. Besonders bei kürzeren Erledigungen spart das eine Menge Zeit und zusätzlich auch noch Platz im Kofferraum. Du musst allerdings darauf achten, ob Gestell und Babyschale tatsächlich zueinander passen. Hierzu findest Du detaillierte Angaben in den Beschreibungen der Hersteller. Babys Rücken zuliebe sollte die Zeit in der Schale auch auf einem Gestell aber nicht zu lang ausfallen. Enttäuscht? Mit einer Babyschale, die sich ganz flach einstellen lässt, kannst Du das Reisesystem auch gerne für eine längere Zeit am Stück nutzen! Hierfür empfehlen wir die Kiddy evo-luna i-Size Babyschale mit ihrer patentierten Liegefunktion.


    Preis-Leistungs-Verhältnis 
     inklusive passender Isofix-Basis 

    Beim Preise vergleichen solltest Du unbedingt darauf achten, ob die Basis bereits in die Babyschale integriert, im Set-Preis enthalten oder einzeln hinzugekauft werden muss. Wenn Du schon jetzt planst, dass Dein Baby länger als 15 Monate rückwärtsgerichtet mitfahren soll, könnte es außerdem Sinn machen, auf ein Kombi-System zurückzugreifen, bei dem dieselbe Basis erst mit der Babyschale und danach auch mit dem Reboarder nutzbar ist. Die Joie i-Gemm Babyschale wurde zu unserem Preis-Leistungs-Sieger, da sie mit Basis nur rund 230 Euro kostet und letztere hinterher auch ebenso zum Joie Reboarder i-Anchor Advance passt.


    Zusatzfeatures – die Babyschale wächst mit

    Da ein geeigneter Kindersitz im Auto für Neugeborene bereits direkt ab der Geburt Pflicht ist, gibt es für die Babyschale einen sogenannten Sitzverkleinerer bzw. Neugeboreneneinsatz. So finden auch die Allerkleinsten den nötigen Halt, um sicher im Auto mitfahren zu können. Sobald Dein Schatz groß genug geworden ist, kannst Du den Einsatz ganz einfach wieder entnehmen. Nicht alle Babyschalen haben einen solchen Sitzverkleinerer im Lieferumfang, die Modelle in unseren Empfehlungen aber schon. Damit die Babyschale möglichst lange genutzt werden kann und das Köpfchen trotzdem immer in der sichersten Position verweilt, lässt sich bei vielen Babyschalen auch die Kopfstütze verstellen

    Babyschalen-Sets Recherche

    Alles zur Entstehung dieser Empfehlungsliste

    Du würdest gerne wissen, warum gerade diese fünf Modelle einen Platz bei unseren Empfehlungen bekommen haben? Gerne erkläre ich Dir etwas genauer, wie diese Liste zustande gekommen ist. Und wenn Du hinterher weitere Fragen hast oder noch eine andere Babyschale empfehlen möchtest, kannst Du uns gerne schreiben. Wir beantworten Deine Frage und veröffentlichen sie im Anschluss, damit auch andere Mamis davon profitieren.

    Wie hast Du die Top 5-Babyschalen ausgewählt und wie bist Du genau vorgegangen?
    Zahlen die Hersteller dafür, dass Ihr diese Produkte empfehlt?
    Werden neue Produkte berücksichtigt?
    Wieso empfehlt Ihr keine günstigeren no name Babyschalen?
    Wer bist Du überhaupt und warum hast Du Ahnung von Babyschalen?

    Wie hast Du die Top 5-Babyschalen ausgewählt und wie bist Du genau vorgegangen?

    Während ich bei anderen Produkten gerne auf ganz praktische Erfahrungen von mir, meinen Kolleginnen in der Redaktion und unseren miBaby-Userinnen zurückgreife, standen hier vor allem die Ergebnisse von Stiftung Warentest im Fokus. Denn dass eine Babyschale im Alltag gut zu handhaben ist, sagt noch nichts darüber aus, wie gut ihr Schutz im Falle eines Unfalles wäre. Bei unabhängigen Tests können solche Situationen nachgestellt werden. Unter meinen Empfehlungen findest Du daher nur Babyschalen, die dabei mit den besten Noten abgeschnitten haben. Um Dir den Überblick etwas leichter zu machen, habe ich aber darüber hinaus noch die entscheidende Stärke jedes einzelnen Modells deutlich hervorgehoben.

    Vielleicht wird es aber einige wundern, dass zwei besonders beliebte Babyschalen von Maxi Cosi hier nicht zu finden sind. So ist zum Beispiel der CabrioFix ein extremer Bestseller, jedoch hat er bei Stiftung Warentest ohne Isofix-Basis mit einer vergleichsweise schlechten 2,6 abgeschnitten – und das auch noch in einem sehr weit zurückliegenden Test von 2010. Den Pebble Plus empfehlen wir als Babyschale zur Gurtinstallation, mit Isofix-Basis jedoch hier den Pebble, da er in dieser Kombi ebenfalls mit einer sehr guten 1,6 abgeschnitten hat, aber dafür viel günstiger ist.

    Zahlen die Hersteller dafür, dass Ihr diese Produkte empfehlt?

    Wir können Dir garantieren, dass diese Empfehlungsliste nur anhand des Vergleiches von Testergebnissen entstanden ist. Denn uns von miBaby ist es sehr wichtig, dass unsere Tipps für Dich unabhängig und ehrlich sind und Du Dich auf sie verlassen kannst. Bloße bezahlte Werbung hat hier also keinen Platz.

    Werden neue Produkte berücksichtigt?

    Wir geben uns viel Mühe, immer aktuell zu sein. Die neuesten Babyschalen hier wurden 2017 getestet. Modelle aus älteren Tests, die sehr gut abgeschnitten haben und immer noch beliebt sind, haben wir jedoch auch mit aufgenommen. Sobald es neue Tests mit weiteren Babyschalen geben wird, werden wir diese natürlich für Dich ergänzen.

    Wieso empfehlt ihr keine günstigeren no name Babyschalen?

    Tatsächlich gibt es einige Babyschalen zu kaufen, die noch günstiger sind als der Preis-Leistungs-Sieger in unserer Empfehlungsliste. Diese konnten wir jedoch nicht berücksichtigen, da sie von Stiftung Warentest schlichtweg nicht mitgetestet wurden. Das macht es uns unmöglich gesicherte Aussagen über sie machen zu können.

    Wer bist Du überhaupt und warum hast Du Ahnung von Babyschalen?

    Mein Name ist Katharina und mein kleiner Sohn feiert in diesem Sommer schon seinen dritten Geburtstag. Ich kann mich aber noch sehr gut daran erinnern, wie die Bestellung einer Babyschale mir während der Schwangerschaft so einiges Kopfzerbrechen bereitet hat. Neben dieser ganz persönlichen Erfahrung habe ich durch die Arbeit für miBaby mittlerweile jedoch einen sehr genauen Überblick über das aktuelle Angebot an Babyschalen und weiß genau, welche Features nötig sind, um im Alltag punkten zu können.

    ERGEBNISSE UNSERER BABYSCHALEN UMFRAGE

    Wir wollten von Euch wissen, welches die besten Babyschalen sind und was Euch beim Kauf wichtig war. Um das herauszufinden, haben wir 1.142 miBaby-Eltern 6 Fragen zum Thema Babyschalen gestellt.

    Die Ergebnisse der miBaby Babyschalen-Umfrage findest Du hier.

    Diese Fragen haben wir gestellt:

    Frage 1: Was war Dir beim Kauf einer Babyschale wichtig?

    Bei dieser Frage konnten mehrere Antworten gegeben werden.

    • Fast alle Befragten legen Wert auf einen Neugeborenen-Einsatz. So können auch die Allerkleinsten sicher im Auto mitfahren.
    • Der Seitenaufprallschutz ist vielen Mamas wichtig. Er sorgt für mehr Sicherheit. Welche Art von Aufprallschutz vorhanden ist, findest Du in den Vor- und Nachteilen.
    • Beinahe 69 % achten darauf, dass der Bezug abnehmbar und waschbar ist.
    • Mehr Komfort bietet laut 57 % der Befragten die Kompatibilität der Babyschale mit dem Kinderwagengestell.
    Was ist beim Kauf einer Babyschale wichtig?

    Frage 2: Welche Befestigung der Babyschale bevorzugst Du?

    • Fast 70 % der befragten miBaby-Mamis bevorzugen die Isofix-Basis. Die Babyschale kann so mit einem Handgriff im Auto angebracht werden.
    • 30 % finden die Befestigung mit Anschnallgurt besser. Diese Variante ist mit geringeren Anschaffungskosten verbunden.

    Hier geht's zur genauen Beschreibung der Befestigungsmöglichkeiten.

    Isofix-Basis oder Befestigung mit Anschnallgurt

    Frage 3: Wann hast Du Deine Babyschale gekauft?

    Hier waren die Antworten sehr unterschiedlich. 

    • Beinahe 90 % der Befragten kauften die Babyschale während der Schwangerschaft.
    • Die Mehrheit mit etwa 20 % hat die Babyschale in der 30. SSW gekauft.
    Wann kauft man eine Babyschale?

    Frage 4: Was hat die Babyschale gekostet?

    • Babyschalen können preislich stark variieren.
    • Die meisten miBaby-Mamas geben zwischen 100 und 200 Euro aus.
    • Etwas mehr als ein Viertel der Befragten zahlte über 200 Euro.

    In den miBaby-Empfehlungen erfährst Du auch direkt den Preis! 

    Was hat die Babyschale gekostet?

    Frage 5: Welche Marke hast Du gekauft?

    Unter den Babyschalen-Herstellern ist einer mit großem Abstand am beliebtesten.

    • Ungefähr jeder zweite kauft eine Babyschale der Traditionsmarke Maxi Cosi
    • Am zweitbeliebtesten ist Cybex, eine moderne und schnell wachsende Lifestyle-Marke
    In unserem Beratungsteil empfehlen wir Dir natürlich auch Modelle dieser Top-Marken und helfen Dir herauszufinden, welche besser zu Dir passt.

    Was hat die Babyschale gekostet?

    Frage 6: Welche Babyschale hast Du gekauft?

    Auch hier landeten vier Modelle der Bestseller-Marke Maxi Cosi auf den Top-Plätzen.

    • Am beliebtesten ist der Maxi Cosi Pebble. Sein Nachfolgemodell Pebble Plus bekam Platz 3. Gemeinsam machen sie fast 1/3 der Babyschalenkäufe aus.
    • Warum wir den Maxi Cosi Cabrio Fix nicht empfehlen, obwohl er am zweitbeliebtesten ist, erklären wir Dir in unserem Recherche-Teil.
    Was hat die Babyschale gekostet?