Milchpumpen

Unsere 6 Empfehlungen

Eva Becker
Eva Becker
Redakteurin und Mutter
Gemeinsam finden wir die perfekte Milchpumpe!

Evas Top 6 Empfehlungen4 davon mit exklusivem Gutschein*

Die meisten Mamas möchten zumindest eine gewisse Zeit lang stillen. Und das ist gut so! Muttermilch ist das Beste für Babys Gesundheit. Und eine Milchpumpe ist ein toller Begleiter in der Stillzeit… Mehr anzeigen

Die meisten Mamas möchten zumindest eine gewisse Zeit lang stillen. Und das ist gut so! Muttermilch ist das Beste für Babys Gesundheit. Und eine Milchpumpe ist ein toller Begleiter in der Stillzeit, der Dir nicht nur bei Stillproblemen helfen kann, sondern auch Deinen Alltag flexibler macht. Hier erfährst Du, welche Milchpumpen zu empfehlen sind.

Springe direkt zu unseren Tipps

* Dank exklusivem Gutschein der günstigste Preis in Deutschlands beliebtesten Online-Shops! Mehr Infos

Tipp Nr. 1
Der Bestseller Handpumpe
Philips AVENT SCF330/20
Klar, eine elektrische Milchpumpe ist wesentlich komfortabler, aber die Handpumpe von Avent kommt vor allem unterwegs häufig zum Einsatz, da sie… Mehr anzeigen
Klar, eine elektrische Milchpumpe ist wesentlich komfortabler, aber die Handpumpe von Avent kommt vor allem unterwegs häufig zum Einsatz, da sie klein ist und ohne Strom funktioniert.
Janika Pachale
Janika Pachale, Hebamme

Ideal für unterwegs

  • Massagekissen aus sehr weichem Material wirkt stimulierend
  • Produktdesign ermöglicht bequeme Sitzhaltung beim Abpumpen
  • sehr handlich dank speziell geformten Griff
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Tipp Nr. 6
Für Abpump-Profis
Medela Swing Maxi
Mit der elektrischen Doppelmilchpumpe geht das Abpumpen wesentlicher schneller als mit einer Handpumpe. Gerade bei einer geringen Milchmenge ist… Mehr anzeigen
Mit der elektrischen Doppelmilchpumpe geht das Abpumpen wesentlicher schneller als mit einer Handpumpe. Gerade bei einer geringen Milchmenge ist das besonders effektiv, da sie intensiver pumpt. Nachteile sind Größe und Preis.
Janika Pachale
Janika Pachale, Hebamme

Der Allrounder

  • 2-Phase Expression Technologie für mehr Milch in weniger Zeit
  • sowohl einseitiges als auch doppelseitiges Abpumpen möglich
  • sehr angenehm dank indivi­duell verstellbarer Vakuum­stufen
  • inklusive Calma, einem Sauger speziell für Mutter­milch
  • sehr leichte Nutzung und Reinigung

Milchpumpen Berater

So findest Du die perfekte Milchpumpe

Vorteile einer Milchpumpe

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Alle Infos zu meiner Milchpumpen-Recherche

Vorteile einer Milchpumpe

Stillen ist das Beste für die Gesundheit Deines Babys. Es wird sein Leben lang von Deiner Muttermilch profitieren. Doch nicht immer läuft das Stillen ohne Probleme ab. Auch ich habe gestillt, musste aber oft dafür kämpfen. Anfangs waren es vor allem wunde Brustwarzen, in den ersten Monaten dann ein zu geringer Milchfluss, der mir zu schaffen machte. Entgegen dem, was heute vielfach praktiziert wird, ist das noch lange kein Grund zum Abstillen. 

Die Anschaffung einer Milchpumpe ist für Dich in diesem Fall ein echter Segen: Falls Stillprobleme auftreten, muss Dein Baby so dennoch nicht auf die wichtige und nährreiche Muttermilch verzichten. Wenn Du merken solltest, dass die Milchproduktion nicht ausreicht, hilft das Abpumpen dabei, diese anzukurbeln und zu einer höheren Milchproduktion beizutragen. In diesem Fall, dass Dein Baby Deine Brustwarze nicht richtig fassen kann oder eine Saugverwirrung hat, können wunde Brustwarzen und unzureichendes Trinken das Ergebnis sein. Auch hier kann eine Milchpumpe dazu beitragen, dass Dein Baby nicht auf Muttermilch verzichten muss. Bei auftretenden Stillproblemen sollte zunächst aber eine professionelle Hilfe in Form der Hebamme oder einer Stillberatung in Anspruch genommen werden, die Dir weitere Tipps und Unterstützung bieten können.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Bei Stillproblemen ist eine gute Milchpumpe ein wirklicher Segen.

  • manuell oder elektrisch?
  • gelegentlich oder regelmäßig?
  • leicht zu reinigen

Milchpumpen Recherche

Alle Infos zu meiner Milchpumpen-Recherche

Du würdest gerne wissen, warum gerade diese vier Modelle einen Platz bei unseren Empfehlungen bekommen? Gerne erkläre ich Dir etwas genauer, wie diese Liste zustande gekommen ist. Und wenn Du hinterher weitere Fragen hast kannst Du gerne schreiben. Wir beantworten Deine Frage und veröffentlichen sie im Anschluss, damit auch andere Mamis davon profitieren.

Wie hast Du die Top 4-Milchpumpen ausgewählt und wie bist Du genau vorgegangen?

Ich wollte Dir auf jeden Fall die Möglichkeit geben, zwischen elektrischer und händischer Milchpumpe frei wählen zu können. Deshalb war es bei der Recherche besonders wichtig, beide Optionen zu empfehlen. Im Austausch mit meinen Kolleginnen in der Redaktion, anderen miBaby-Mamas und Hebammen konnten am Ende die vier besten Milchpumpen gefunden werden.

Zahlen die Hersteller dafür, dass Ihr diese Produkte empfehlt? 

Dem ganzen Team von miBaby ist es wichtig authentisch zu sein und nicht durch fehlplatzierte Werbung Dein Vertrauen zu verlieren. An dieser Stelle gibt es deshalb keine bezahlten Produktempfehlungen.

Werden neue Produkte berücksichtigt? 

Von altbewährt bis brandneu findest Du hier verschiedene Milchpumpen. Sobald es neue Modelle gibt, die Eltern begeistern, werden wir Dich natürlich darüber informieren.

Wer bist Du überhaupt und warum hast Du Ahnung von Wickeltaschen? 

Alle meine Empfehlungen gebe ich Dir von Mutter zu Mutter. Auch ich habe etwa neun Monate lang gestillt, musste aber oft dafür kämpfen. Anfangs waren es vor allem wunde Brustwarzen, in den ersten Monaten dann ein zu geringer Milchfluss, der mir zu schaffen machte. Die Milchpumpe half mir dabei, diese Probleme in den Griff zu bekommen.

Ergebnisse der Milchpumpen-Umfrage

Wir wollten von Euch wissen, welche die besten Milchpumpen sind und was beim Kauf beachtet werden soll. Um das herauszufinden, haben wir 1.000 miBaby-Eltern 7 Fragen zum Thema Milchpumpen gestellt.

Die Ergebnisse der miBaby Milchpumpen-Umfrage findest Du hier.

Diese Fragen haben wir gestellt:

Frage 1: Hast Du eine manuelle oder eine elektrische Milchpumpe?

  • 40 % benutzen eine Handmilchpumpe.
  • 60 % verwenden die elektrische Variante.
Elektrische oder manuelle Milchpumpe?

Frage 2: Wofür verwendest Du die Milchpumpe?

  • 60 % der Befragten haben Stillprobleme. Sie benutzen die Milchpumpe als Unterstützung.
  • 34 % wollen auf Vorrat abpumpen, um flexibler zu sein.
  • Nur knapp 6 % zögern durch Abpumpen das Abstillen hinaus.
Wofür verwendet man eine Milchpumpe?

Frage 3: Wie viel hat die Milchpumpe gekostet?

  • Etwa 51 % zahlten weniger als 50 Euro. Das liegt daran, dass manche Mamis die Milchpumpe auf Rezept erhalten.
  • Fast 20 % haben zwischen 50 und 100 Euro bezahlt.
Wie viel kostet eine Milchpumpe?

Frage 4: Wie häufig nutzt Du die Milchpumpe?

  • Über 1/3 der Befragten Mamis nutzt die Milchpumpe täglich.
  • 1/4 pumpt hin und wieder ab.
  • Ein- bis zweimal pro Woche wird die Milchpumpe nur von 10 % verwendet.
Wie oft benutzt man eine Milchpumpe?

Frage 5: Was war Dir bei einer Milchpumpe besonders wichtig?

  • Auf die einfache Handhabung achten 43 % der Befragten.
  • Ein angenehmes Gefühl und schmerzfreies Abpumpen ist für 1/3 sehr wichtig.
  • Die Schnelligkeit ist für etwa 21 % wichtig.
Was ist bei einer Milchpumpe wichtig?

Frage 6: Wann hast Du die Milchpumpe gekauft?

  • Während der Schwangerschaft kaufen sich wenige Mamas eine Milchpumpe.
  • Im ersten Monat beim Auftreten von Stillproblemen kaufen 50 % die Milchpumpe.
Wann soll ich die Milchpumpe kaufen?

Frage 7: Welche Milchpumpe hast Du gekauft?

  • 20 % der Befragten haben die medela Milchpumpe Symphony. Diese gibt es nur auf Rezept in der Apotheke.
  • Die Komfort Hand-Milchpumpe von Philips Avent landet mit 20 % ebenfalls auf dem ersten Platz!


Welche Milchpumpe soll man kaufen?