Tipps für den Winter: Achtung vor zu dicker Kleidung im Auto!

Dicker Pullover, Daunenjacke, Schal und Mütze – im Winter muss es manchmal ein bisschen mehr Kleidung sein, damit Dein Baby es warm hat. Aber gerade im Auto birgt der Zwiebellook fatale Risiken.

Nora von NoraInfos über Nora

  • Im Winter sind Eltern besorgt, dass es ihr Schatz nicht warm genug hat.
  • Aber Achtung, bei Autofahrten bedeutet jedes zusätzlich Kleidungsstück eine Gefahr.
  • Dicke Kleidung hindert am festen Sitz der Gurte.
  • Wir haben die sicheren Alternativen fürs Autofahren.

> Direkt zu meinen persönlichen Empfehlungen

Der ADAC warnt in der kalten Jahreszeit davor, kleinen Kindern in ihren Babyschalen und Kindersitzen zu viel Kleidung anzuziehen. In einer Mitteilung des Automobil-Clubs heißt es: "Das birgt jedoch die Gefahr, dass die Gurte am Körper nicht stramm genug angezogen werden und dadurch eine gefährliche Gurtlose entsteht." Dabei rutscht der Sicherheitsgurt von der Schulter oder der Beckengurt verläuft über dem Bauch und es kommt zu extremen Belastungen, die wiederum zu inneren Verletzungen führen können.

Der ADAC empfiehlt aus diesem Grund, dicke Jacken nach dem Einsteigen ins Auto auszuziehen und das korrekt gesicherte Kind, mit einer Decke oder Jacke zu zudecken, solange es im Fahrzeug noch kalt ist. Denn wichtig ist, dass die Gurte am Körper des Kindes möglichst stramm anliegen.

Damit Dein Schatz in der Zwischenzeit nicht auskühlt, gibt es praktische Alternativen zu dicken Jacken und voluminösen Schneeanzügen.

 

Spezielle Decken und Fußsäcke

Klar, Du kannst eine "einfache Decke" nehmen und Deinen Liebling damit zudecken – sicherer ist allerdings, wenn Du eine Einschlagdecke oder einen Fußsack verwendest, denn diese wärmen auch von unten und durch die Aussparungen an der Rückseite sind sie speziell für die Babyschale bzw. den Kindersitz konzipiert. So ist es Deinem Baby warm und es hat den nötigen Halt, denn die Gurte können nicht verrutschen.

Hier gelangst Du zur Übersicht aller Fußsäcke, die speziell für Babyschalen sind, gerade für Winterbabys ist das die optimale Lösung.

 

Anzüge aus Fleece oder (Schur-)wolle

Schneeanzüge halten ohne Frage sehr warm, sind aber auch stark wattiert, sodass es im Auto aufgrund von zu lockeren Gurten gefährlich werden kann. Eine praktische Alternative sind in diesem Fall Overalls aus Fleece – wie der beliebte Polartec-Anzug von Jako-O – oder Schurwolle. Wobei die Anzüge aus Wolle noch etwas wärmer halten und Deinen Schatz zugleich perfekt temperieren, da die Feuchtigkeit nach außen geleitet wird. Der Polartec-Anzug lässt sich sogar komplett öffnen und ist daher unterwegs besonders praktisch. Hier ist unser Liebling von hessnatur.

So kannst Du auch im Winter mit Deinem Liebling Auto fahren und das ganz ohne Risiko.

Mein Spar-Tipp:

Exklusiv für Dich als miBaby-Mitglied haben wir tolle Gutscheine zum Thema Sicherheit im Auto! Lass Dir diese Chance nicht entgehen!  

Gültig für Neu- und Bestandskunden, ab einem Mindest­­bestell­­wert von 80,-€!

Vor- und Nachteile

  • langer und diagonal verlaufender Reißverschluss ermöglicht einfaches An- und Ausziehen
  • lässt sich komplett öffnen – besonders auf langen Strecken im Auto praktisch
  • mit Kinnschutz
  • schnelltrocknend, wasser­abweisend und atmungsaktiv
  • Klappbündchen an Armen und Beinen
  • mit Kapuze
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Eva Becker
Eva Becker, Redakteurin und Mutter

Allseits beliebt

Ich kenne kaum ein Kleidungsstück, das bei Mamas so beliebt ist: Der Polartec-Overall ist wirklich praktisch – egal, ob auf dem Spielplatz oder im… Mehr anzeigen
Ich kenne kaum ein Kleidungsstück, das bei Mamas so beliebt ist: Der Polartec-Overall ist wirklich praktisch – egal, ob auf dem Spielplatz oder im Winter während des Autofahrens. Das Kind ist warm eingepackt und hat trotzdem ausreichend Bewegungsspielraum.

Vor- und Nachteile

  • kuschelige Coralfleecefüllung
  • passt zu allen Babyschalen (3- oder 5-Punkt- Gurte)
  • Antirutsch-Pad auf der Rückseite
  • maschinenwaschbar bei 30 °C
  • ohne Kapuze
Katharina Nickmann-Kunkel
Katharina Nickmann-Kunkel, Redakteurin und Mutter

Völlig ausreichend

Sicherheit während der Autofahrt, trotzdem die gewünschte Extrawärme: Dieser günstige Fußsack erfüllt auch seinen Zweck, ist in allen Babyschalen… Mehr anzeigen
Sicherheit während der Autofahrt, trotzdem die gewünschte Extrawärme: Dieser günstige Fußsack erfüllt auch seinen Zweck, ist in allen Babyschalen verwendbar, angenehm weich und vielseitig einsetzbar.

Die Universallösung

  • für alle Babyschalen/Kindersitze passend
  • für 3- und 5-Punkt-Gurtsysteme
  • auch für Buggys und Babytragen geeignet
  • mit unkompliziertem Druckknopf-System
  • mit Klettverschluss zu verschließen
  • aus wärmeregulierendem Material
  • schnelltrocknend

Vor- und Nachteile

  • aus 100% Bio-Schurwolle
  • ideal für den Übergang oder für Autofahrten
  • mit Klappbündchen für Hände und Füße
  • sorgt für ideale Temperierung
  • mit Kapuze
  • optisch ein Hingucker
Katharina G.
Katharina G., Redakteurin und Mutter

Qualität hat mich überzeugt!

70 Euro für einen Overall? Mein Mann hat mich ungläubig angeschaut als ich mit dem Modell von hessnatur nach Hause kam, auch ich hatte ein… Mehr anzeigen
70 Euro für einen Overall? Mein Mann hat mich ungläubig angeschaut als ich mit dem Modell von hessnatur nach Hause kam, auch ich hatte ein schlechtes Gewissen – aber das Gefühl dauerte nicht lang an. Abgesehen davon, dass er einfach nur niedlich ist – er hält warm, ist nicht zu dick, die Qualität ist einfach toll. Ich liebe den hessnatur-Overall und die Investition hat sich absolut gelohnt. Und auch mein Mann war überzeugt!